Internetgefahren sicher begegnen

Phishing, Viren, Internetbetrug - es gibt viele Risiken bei der Internetnutzung. Wer jedoch Schutzmöglichkeiten ergreift, kann unbesorgt die digitale Welt erkunden.

Internetgefahren sicher begegnen

Phishing, Viren, Internetbetrug - es gibt viele Risiken bei der Internetnutzung. Wer jedoch Schutzmöglichkeiten ergreift, kann unbesorgt die digitale Welt erkunden.

Immer wieder verunsichern Schreckensmeldungen über Sicherheitslücken die Internet-Gemeinde. Dabei ist die Datenübertragung über das globale Netz sicherer als angenommen.

Die wirklichen Gefahren im Netz lauern in sozialen Netzwerken, bei scheinbar harmlosen Downloads und E-Mail-Anhängen oder auf infizierten Internetseiten. Und es gibt nicht nur technische Risiken. Vielmehr müssen alle Internetnutzer sich auch in der digitalen Welt mit einer gesunden Portion Misstrauen bewegen. Verlockende Angebote in Online-Shops, Offerten von Unbekannten in den sozialen Netzwerken oder schlicht zu einfache Passwörter für Profile und andere Anwendungen im Netz erhöhen das Risiko, Opfer von Cybercrime respektive von Straftaten im Zusammenhang mit dem Internet zu werden.

Auf den folgenden Seiten informiert die Polizei über technische Schutzmöglichkeiten und gibt Tipps für sicherheitsbewusstes Verhalten im digitalen Alltag.

Sie möchten aktuelle IT-Sicherheitsinformationen erhalten?

Der Newsletter des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erscheint alle zwei Wochen und wird Ihnen per E-Mail zugesandt. Weitere Informationen stellt das BSI für Bürger auf seinen Bürger-CERT-Seiten bereit.

Medien zum Thema

Medien zu Gefahren im Internet

Alle Medien zum Thema zur Einsicht oder zum Herunterladen

Mehr
Tatmittel Internet in Deutschland

Infografik

Mehr