Tipps und Hilfe

Was tun gegen die Sucht?

Nicht alle, die Haschisch probieren, werden sofort zum Dauerkonsumenten oder steigen automatisch auf andere Drogen um. Oft ist auch vorübergehende Neugier Ursache des Konsums. Zum Problem werden Drogen und Suchtmittel jeder Art, wenn damit etwas anderes ausgeglichen werden soll.

Fakt ist jedoch: Sucht ist eine Krankheit, die jeden Menschen treffen kann, unabhängig von Alter, Geschlecht, Ausildung und Beruf. Doch je früher Drogenkonsum und -abhängigkeit erkannt und angegangen werden, desto größer sind die Heilungschancen.

Sobald Sie beispielsweise bei Ihrem Kind Verhaltensweisen erkennen, die auf einen Drogenkonsum hindeuten, sollten Sie ohne Zögern reagieren. Sprechen Sie mit Ihrem Kind und drücken Sie ihm gegenüber Ihre Sorge aus. Informieren Sie sich über Hilfs- und Beratungsstellen und nehmen Sie Kontakt auf.

Medien zum Thema

Broschüre Sehn-Sucht
Informationen für Eltern und Erziehungsverantwortliche

Herunterladen

Website Polizei für Dich
Informationen für Kinder und Jugendliche

Zur Website