News, Fakten und Tipps der Polizei

Auch Gartenlauben und Geräteschuppen sollten richtig vor Einbruch gesichert werden.

Nach den Eisheiligen können auch die letzten frostempfindlichen Gemüsesorten und Sommerblumen ins Freie gebracht werden. Gehört eine Hütte zum Garten, sollten Sie diese vor Einbrechern schützen. Denn diese haben es auch auf hochwertige Gerätschaften, wie Rasenmäher & Co. abgesehen.

Mehr erfahren zu Sichern Sie Ihre Gartenhütte vor Einbruch
Mit Schockanrufen versuchen Kriminelle vorwiegend ältere Menschen um ihr Geld und ihre Wertsachen zu betrügen.

Telefonbetrüger versuchen derzeit, vor allem ältere Menschen mittels sogenannter Schockanrufe um ihr Geld oder wertvollen Schmuck zu bringen. Dabei wird oftmals der Enkeltrick mit dem Callcenter-Betrug kombiniert.

Mehr erfahren zu Telefonbetrug durch Schockanrufe
Die Zahl kartengestützter Zahlungen, die über digitale Debitkarten abgewickelt werden, steigt.

Keine Frage: Kontaktloses Bezahlen ist komfortabel. Zwar sind die Sicherheitsstandards für NFC-gestützte Zahlungsmittel hoch, doch gelangen die Daten einmal in falsche Hände, können Kriminelle praktisch uneingeschränkt über Guthaben verfügen. So nutzen Sie Smartphone & Co. sicher als Zahlungsmittel.

Mehr erfahren zu Kontaktlos und sicher bezahlen mit digitalen Debitkarten
Junger Mann zeiht beim Chat vor Webcam sein T-Shirt aus.

Vorsicht, hinter manchem Online-Flirt stecken Betrüger und Erpresser. Beim sogenannten Sextortion werden digital intime Aufnahmen ausgetauscht, welche die beste Grundlage für eine Erpressung bieten. In einem solchen Fall sollten Opfer auf keinen Fall Geld an die Täter überweisen.

Mehr erfahren zu Sextortion: Vorsicht vor Erpressung mit Nacktbildern
Mehr Aktuelles

Auch interessant...