Betrugsmaschen - Sie können sich schützen

Die Maschen der Betrüger sind vielseitig. Betrüger gehen zumeist sehr raffiniert vor, um an das Geld ihrer Opfer zu kommen.

Der Paragraf 263 des Strafgesetzbuches beschreibt Betrug als die Erlangung eines Vermögensvorteils durch die Täuschung anderer, beispielsweise durch Vorspiegelung falscher oder Entstellung wahrer Tatsachen.

Die „Nepper, Schlepper und Bauerfänger“, wie Zeitgenossen dieser Kategorie im Volksmund heißen, gehen zumeist mit großer Raffinesse zu Werke und richten häufig beträchtlichen Schaden an.

So vielfältig wie die Erscheinungsformen des Betrugs sind auch die Schauplätze und Gelegenheiten, bei denen es zu „Unregelmäßigkeiten“ kommen kann. Neben dem „Tatort Haustür“ treten Betrugsfälle dabei vor allem immer wieder im Zusammenhang mit der Vermittlung von Wohnraum sowie der Fälschung und dem missbrauch von Zahlungsmitteln auf.

Seien Sie auch besonders vorsichtig, wenn Sie online im Internet shoppen. Hier erhalten Sie wertvolle Tipps.

Das könnte Sie auch noch interessieren...

Die Internetseite www.sicherer-autokauf.de der Initiative "Sicherer Autokauf im Internet" bietet umfassende Informationen zu aktuell bekannten Betrugsmethoden beim Autokauf via Internet und wie man sie erkennt. Neben Informationen zur Prävention von Betrug erhalten Nutzer Tipps was zu tun ist, wenn Käufer bereits einem Kriminallen aufgesessen sind. Darüber hinaus kann mit Hilfe eines Mustervertrags nachvollzogen werden, wie ein Autokauf gemäß aller bekannter Vorsichtsmaßnahmen ablaufen sollte.

Sie interessieren sich noch für andere Themen und möchten diese kostenlos erhalten? Dann schauen Sie in unserem Medienangebot vorbei. Zum Beispiel können Sie unsere Printprodukte direkt herunterladen oder kostenlos bestellen und bekommen sie dann frei Haus geliefert. Mehrfachbestellungen sind auch möglich.

 

Initiative Sicherer Autokauf
Tipps zum sicheren Kauf und Verlauf von Autos im Internet
Zur Internetseite