MEDIEN-SUCHE

Medien, mit denen Sie gut beraten sind.

Recherchieren Sie in unserem umfangreichen Medienangebot. Unsere Medien können Sie kostenfrei bei Ihrer nächstgelegenen (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstelle oder Polizeidienststelle bestellen und sich zuschicken lassen. Die Mehrheit der Broschüren, Flyer, Plakate etc. können Sie auch vor Ort direkt abholen, sobald es die Corona-Pandemie wieder zulässt.

Viele unserer Medien beiten wir auch zum Download an - nutzen Sie diese Möglichkeit!

Aktuelles zu den Medien

Bild- und Text-Posts für Facebook, Twitter oder Instagram

14.01.2022

Themen - Social Media Pakete KW 3/2022

 

Themen - Social Media Pakete KW 02/2022

     

    Alle Themen zu Social Media auf einen Blick finden Sie hier.

    Social Media Pakete zu Zivile Helden gegen Antisemitismus / Verschwörungstheorien

    26.11.2021

    Das vierte Kommunikat für unser Zivilcourage-Projekt "Zivile Helden" beschäftigt sich mit Antisemitismus in Verschwörungstheorien. Damit haben wir das bestehende Paket von Radikalisierung, Gewalt und Hass im Netz erweitert.
    Für das neue Thema finden Sie alle Infos auf www.zivile-helden.de/verschwoerungsmythen, Teaser und Content finden Sie hier:

    Antisemitismus: Was ist das eigentlich?

    Fakten zu Verschwörungstheorien

    Zivile Helden: Trailer Interaktiver Film zu Antisemitismus Verschwörungsmythen

    Fakten zu Antisemitismus

    Fünf Tipps für Zivilcourage bei Antisemitismus

    Da schäme ich mich, dass mein Kind über sowas lachen kann... Sounds Wrong
    NEU IM BESTELLVERSAND: Info-Karte "Sounds wrong"

    20.10.2021

    Weitere Informationen zur Info-Karte

    Produktbild: Junge Menschen stärken - Radikalisierung vorbeugen
    NEU: Medienpaket „Junge Menschen stärken – Radikalisierung vorbeugen“ erschienen

    15.10.2021

    Das Medienpaket „Junge Menschen stärken – Radikalisierung vorbeugen“ für die Prävention in Schule, Jugendarbeit und Polizei enthält neben Hintergrundinformationen im Themenfeld Islamismus und Islamfeindlichkeit zahlreiche Materialien für die Präventionspraxis. Darüber hinaus bietet es Impulse für die Sensibilisierung von Akteuren vor Ort und konkrete Anregungen für die Arbeit mit Jugendlichen im Unterricht und in der außerschulischen Jugendarbeit. Beispielhafte Szenarien auf den ersten Seiten der Handreichung erlauben der Leserin/ dem Leser einen Schnellzugriff auf die Inhalte.

    Hinweis: Das gedruckte Medium kann ab Mitte November bestellt werden.

    Zum Medienpaket

    Social Media Pakete zur Kampagne 2021 Sounds Wrong II

    08.10.2021

    Mit Sounds Wrong II wird das Umfeld von Kindern und Jugendlichen dahingehend sensibilisiert, was zu tun ist, wenn junge Menschen kinderpornografisches Material auf dem Smartphone haben. Jede und jeder kann Zivilcourage zeigen und solche Inhalte melden. Alle Infos unter www.soundswrong.de Bild- und Videomaterial finden Sie hier:

    Sounds Wrong II

    Sounds Wrong II: Fakten-Post Kinderpornografie

    Sounds Wrong II: Clip Nachhilfelehrerin

    Sounds Wrong II: Kinderpornografie - Zivilcourage zeigen

    Sounds Wrong II: Kinderpornografie - Wohin wenden?

    Sounds Wrong II: Kinderpornografie - Warum melden?

    Sounds Wrong II: Clip Coach

    Sounds Wrong II: Clip Vater

    Sounds Wrong II: Kinderpornografie - Was macht die Polizei?

     

    Social Media Paket zur Kampagne #denkenstattsenden 2020

    08.10.2021

    #denkenstattsenden soll die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen auf die Strafbarkeit der Verbreitung von Kinderpornografie im Netz aufmerksam machen. Alle Videos und Materialien haben wir für Sie zusammengestellt:

    #denkenstattsenden Clip 1

    #denkenstattsenden Clip 2

    #denkenstattsenden Clip 3

    #denkenstattsenden Clip 4

    #denkenstattsenden Clip 5

    Schutz vor Überfahrtaten in öffentlichen Räumen mit Sicherheitskonzept der Polizei
    NEU: Handreichung "Schutz vor Überfahrtaten" erschienen

    15.09.2021

    Die Handreichung beinhaltet eine kurze Beschreibung der Rollen- und Zuständigkeitszuweisung verantwortlicher Akteure, sechs konkrete Handlungsschritte für die Erarbeitung eines Zufahrtsschutzkonzeptes sowie ein Gefährdungsbewertungsraster für eine systematisierte Gefährdungsanalyse. Aktuell gültige Richtlinien bzw. Normen zum Thema „Überfahrtaten“ wurden als Grundlagen einbezogen und sind im Anhang aufgeführt.

    Informationen zur Handreichung