Aktuelles aus der Welt der Kriminalität

Hinweis: Zur Wiedergabe der Vorlesen-Funktion wird der Dienst von LinguaTec GmbH verwendet. Mit Aktivierung des Vorlesen-Buttons erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass LinguaTec möglicherweise Ihre Nutzerdaten erhebt, nutzt und weiterverarbeitet.

Sirenenwarnanlagen und im Hintergrund der Himmel mit Wolken.

Am 8. Dezember ist der bundesweite Warntag 2022. Erstmals wird für den Probealarm auch eine Notfallnachricht über Cell Broadcast mit einer Push-Meldung der höchsten Warnstufe versendet. Cell Broadcast ergänzt den Warnmix, bestehend beispielsweise aus Sirenen, Warn-App NINA, Rundfunk.

Mehr erfahren zu Bundesweiter Warntag 2022
Gewinner und Gewinnerinnen des Aktenzeichen XY-Preises 2022.

Die ZDF-Fahndungssendung  "Aktenzeichen XY... Ungelöst" hält an ihrer langjährigen Tradition fest und verleiht auch in diesem Jahr - bereits zum 21. Mal - an drei Bürger den "XY Preis - Gemeinsam gegen das Verbrechen". Die diesjährigen Preisträger werden in der heutigen Aktenzeichen XY-Sendung vorgestellt.

Mehr erfahren zu Helden des Alltags zeigen Zivilcourage: Der XY-Preis 2022
Display eines Handys, auf dem "1 message received" steht.

Cell Broadcast wird zukünftig den Warnmittelmix aus Sirenen, Rundfunk, Warn-App NINA etc. ergänzen. Der größte Vorteil ist, dass alle in einer Funkzelle angemeldeten Mobilfunk-Nutzer direkt erreicht werden können, ohne vorherige Registrierung. Doch was genau ist Cell Broadcast eigentlich?

Mehr erfahren zu Bund und Länder führen Notfallnachrichten über Cell Broadcast ein
Unser Tipp

Vor allem an Weihnachten sollen Geldspenden da ankommen, wo sie gebraucht werden und nicht bei Betrügern landen. Das wünschen sich alle, die mit ihrem Beitrag gemeinnützige Projekte und Organisationen unterstützen wollen. Wer die Hinweise der Polizei beachtet, kann wirksam spenden und sich vor Betrug schützen.

Mehr erfahren zu Richtig Spenden - Betrug vermeiden
Verzweifelter Mann mit Laptop.

Mehr als jeder Vierte ist schon einmal Opfer von Cyber-Kriminalität geworden. Trotzdem werden Sicherheitsempfehlungen oft nur unvollständig umgesetzt. Das Digitalbarometer 2022 zeigt: Die Schutzwirkung von Software-Updates wird unterschätzt. Der Sicherheitskompass bietet Orientierung zu mehr IT-Sicherheit.

Mehr erfahren zu Zehn Basis-Tipps für eine sichere Internetnutzung
66,7% der befragten Frauen fühlen sich nachts im ÖPNV unsicher, so die Dunkelfeldstudie des Bundeskriminalamts.

Ein Großteil der Frauen fühlt sich nachts unsicher im ÖPNV und meidet daher deren Nutzung. Die Dunkelfeldstudie des Bundeskriminalamts (SKiD) führt solche Vermeidungsstrategien auf Kriminalitätsfurcht zurück. Mit den Verhaltenstipps der Polizei, sind Sie auch nachts sicher unterwegs.

Mehr erfahren zu Frauen fühlen sich nachts im ÖPNV unsicher - Tipps für einen sicheren Heimweg
Das BSI und ProPK brechen das Schweigen. #schweigenbrechen

Gewalt gegen Frauen wird oft bagatellisiert oder ignoriert. Die Folge: Betroffene sprechen aus Scham und Angst nicht über das Erlebte. Darum heißt es am 25. November 2022 #schweigenbrechen. Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und die Polizeiliche Kriminalprävention setzen sich für von Gewalt betroffene Frauen ein.

Mehr erfahren zu "Wir brechen das Schweigen" - Aktion zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen
Kleine Weihnachts-Monster decken die Tricks der Taschendieb auf. #stoppickpockets

Weihnachtsmarktbesucher aufgepasst: Achten Sie auf Ihre Wertsachen. Denn Menschenansammlungen sind für Taschendiebe ein Eldorado. Hier können sie in einem unbeobachteten Moment schnell zugreifen. Mit unseren Tipps können Sie sich schützen.

Mehr erfahren zu Taschendiebe lieben Weihnachtsmärkte
Mann gibt seine Kontodaten in sein Smartphone ein.

Immer mehr Menschen kaufen ihre Weihnachtsgeschenke im Internet. Schon in der Vorweihnachtszeit locken Händler an "BlackFriday" oder "Cyber Monday" während der sogenannten Cyberweek mit Angeboten aller Art. Doch Vorsicht: Auch Fakeshops locken mit vermeintlichen Schnäppchen. Damit Sie nicht Opfer eines Betrugs zu werden, haben wir die wichtigsten…

Mehr erfahren zu Beim Online-Kauf misstrauisch sein
Risiken von Alkohol

Alkohol gehört für die meisten Menschen zum Alltag dazu. Alkoholische Getränke gelten als Genussmittel und der Konsum ist unter Berücksichtigung von Altersbeschränkungen erlaubt und gesellschaftlich akzeptiert. Dennoch werden Wirkungen und Risiken oft unterschätzt.

Mehr erfahren zu Bewusstsein schaffen: Alkohol und seine Risiken
Fans beim Autokorso bei der Fußball-WM.

Am 20.11.2022 beginnt die Fußballweltmeisterschaft. Im Eröffnungsspiel tritt Gastgeber Katar gegen Ecuador an. Die Deutsche Nationalmannschaft spielt am 23.11. gegen Japan. Egal welche Mannschaft gewinnt – nach fast jedem Spiel ziehen Fans mit Autos hupend durch die Straßen. Doch was ist beim Autokorso eigentlich erlaubt?

Mehr erfahren zu Autokorso: Was ist erlaubt?
Schieb den Gedanken nicht weg.

Die enge Beziehung zwischen Tätern und Betroffenen ist ein entscheidender Grund dafür, dass sexualisierte Gewalt an Kindern selten bekannt wird. Das Dunkelfeld gilt als entsprechend hoch. Die Kampagne „Schieb den Gedanken nicht weg!“ will deshalb dafür sensibilisieren, dass Kindesmissbrauch häufig im engen Bekannten- oder Familienkreis bzw. im…

Mehr erfahren zu nicht-wegschieben.de – Gemeinsam gegen sexuellen Missbrauch
Demonstrant und zwei Polizisten begegnen sich friedlich.

Friedliches Demonstrieren ist Ihr Grundrecht. Dafür geht (auch) die Polizei auf die Straße.

Mehr erfahren zu Demonstrationen: Ihre Rechte, Pflichten und Grenzen
SOUNDS WRONG: Es fühlt sich einfach falsch an nichts zu tun.

Wer einen kinderpornografischen Inhalt über eine Chatgruppe erhält oder in einem sozialen Netzwerk findet, sollte den Inhalt nicht einfach löschen. Jeder muss und kann solche Bilder oder Videos melden - und damit helfen, Missbrauch zu beenden. Die Verbreitung von Kinderpornografie ist eine Straftat.

Mehr erfahren zu SOUNDS WRONG: Missbrauchsdarstellungen richtig melden
Digitalbarometer Logo

Ein aktuelles Virenschutzprogramm, sichere Passwörter und eine aktuelle Firewall sind die Maßnahmen, die Bürgerinnen und Bürger am häufigsten nutzen, um sich vor Angriffen im Netz zu schützen. Viele vernachlässigen jedoch den Schutz vor Internetkriminalität. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Bürgerbefragung, dem „Digitalbarometer 2022“.

Mehr erfahren zu Digitalbarometer 2022 zur Cyber-Sicherheit veröffentlicht