Aktuelles aus der Welt der Kriminalität

Auch beim Feiern kommt es auf die Sicherheit an. Wer sich auf Partys und Festen vor Gefahren wie K.O.-Tropfen schützen will, muss nicht auf kostspielige Hilfsmittel setzen, sondern auf die Tipps der Polizei.

Mehr erfahren zu Vorsicht schützt vor K.O.-Tropfen

Mit einem Gesetzentwurf nimmt die Bundesregierung Hasskriminalität ins Visier. Hetze und Drohungen werden künftig härter und effektiver verfolgt, rechtsextreme und antisemitische Taten werden in Zukunft stärker bestraft. Soziale Netzwerke wie Facebook und Instagram sollen selbstständig Hasspostings beim Bundeskriminalamt melden.

Mehr erfahren zu Gesetzentwurf will Hass, Rechtsextremismus und Antisemitismus härter bestrafen

Clubbesuche oder private Feiern, traditionelle Feste oder Motto-Partys, Karneval oder Fasnacht – es gibt nahezu immer einen Grund zu feiern. Damit der eigene Spaß und die eigene Sicherheit nicht zu kurz kommen, gibt die Polizei Tipps gegen Belästigung und für einen sicheren Heimweg.

Mehr erfahren zu Party - aber richtig! Tipps für sicheres Feiern und Heimkommen

Senioren nehmen gern Hilfe im Alltag oder bei Behördengängen in Anspruch, wenn sie selber nicht mehr so gut zurechtkommen. Da ist es gut, wenn sie sich auf hilfsbereite Verwandte oder Bekannte verlassen können. Mal ist es der Einkauf, mal ein Arztbesuch oder eine Unterschrift bei einem Dokument. Doch nicht jede hilfsbereite Person meint es ehrlich....

Mehr erfahren zu Vollmachten - Was Sie im Vorfeld beachten sollten

Nach dem Sturm ist vor der Suche nach Handwerkern. Kaum ist "Sabine" weitergezogen, stellen viele Leute fest, dass sie Schäden an Haus und Hof davongetragen haben. Und schon beginnt die eilige Suche nach Handwerkern, die schnell und unkompliziert das Dach flicken oder geborstene Fenster neu verglasen. Leider nutzen falsche Handwerker die Notlage...

Mehr erfahren zu Vorsicht vor falschen Handwerkern
Falschen mit Alkohol

Zu viel Alkohol im Blut ist nach wie vor der Hauptgrund vieler schwerer Verkehrsunfälle und von Gewalttaten, leider auch im Zusammenhang mit Fasnacht- oder Karnevalsfeiern. Die Polizei weist deshalb nachdrücklich darauf hin, dass die 5. Jahreszeit nicht bedeutet, auch beim Alkohol alle Fünfe gerade sein zu lassen!

Mehr erfahren zu Auch an Karneval und zur Fasnacht gilt: Kein Alkohol am Steuer!
Smartphone mit beleidigende Textnachricht in WhatsApp

Im Internet nimmt der Hass auf Menschen oft grausame und strafbare Formen an. Beleidigungen, Bedrohungen und Gewaltaufrufe sollten nicht ignoriert werden. Deswegen gibt die Polizei anlässlich des Safer Internet Day 2020 Tipps, wie Jeder aktiv gegen Hass im Netz vorgehen kann.

Mehr erfahren zu Richtig handeln bei Hass im Netz

3 Tipps für eine sichere Internetnutzung

Am 11. Februar ist Safer Internet Day

Der Safer Internet Day mahnt jährlich an, sich auch um das Thema Sicherheit bei der Internetnutzung zu kümmern. Mit den 3 Tipps der Polizei für mehr Cyber-Sicherheit lassen sich das Heimnetzwerk, das Smartphone oder vernetzte Haushaltsgeräte optimal schützen.

Mehr erfahren zu 3 Tipps für eine sichere Internetnutzung

Die "Falsche Polizisten" Masche und der "Enkeltrick" werden aktuell sehr erfolgreich angewandt. Oftmals trifft es ältere, alleinstehende Menschen. Diese werden nicht nur ausgewählt, weil sie womöglich Geld und Wertgegenstände besitzen, sondern auch, weil sie häufig wenig Kontakt zu anderen Menschen pflegen und so leichter Opfer werden.

Mehr erfahren zu Tipps für Bankangestellte: Hilfe bei "Falsche Polizeibeamte" und der "Enkeltrick"
Informationsblatt: Falschgeld erkennen

Die Zahl gefälschter Euro-Banknoten ist im vergangenen Jahr zwar weiter gesunken, dennoch sind weiterhin falsche Noten im Umlauf. Wir erklären, wie Sie Banknoten mit einem einfachen Schnelltest auf Echtheit prüfen können.

Mehr erfahren zu Falschgeld erkennen

Viele ältere Menschen erteilen Angehörigen, Freunden oder Nachbarn eine Vorsorge-, General- oder Kontovollmacht. Dieses Vertrauen kann aber auch von Betrügern missbraucht werden. Wir haben Tipps für Sie zusammengestellt, die Sie über die Gefahren von Vollmachten aufklären. Worauf sollten Sie achten?

Mehr erfahren zu Vorsicht bei Vollmachten

Kriminelle betrügen vor allem ältere Personen und nutzen Ängste und Unsicherheit der Menschen aus. Nicht selten werden die Opfer um ihre gesamten Ersparnisse gebracht. Die "Falsche Polizisten" Masche und der "Enkeltrick" werden aktuell wieder sehr erfolgreich angewandt. Haben Sie als Pflegekraft viel mit älteren Menschen zu tun? Dann klären Sie...

Mehr erfahren zu Tipps für Pflegekräfte: Hilfe bei "Falsche Polizeibeamte" und der "Enkeltrick"
Taxen parkend in Linie

Oft sind gerade potenzielle Opfer von Betrugsmaschen sozial isoliert und nehmen am öffentlichen Leben, aufgrund von Alter und Mobilitätseinschränkungen, nicht mehr teil. Es ist besonders wichtig, diese Menschen über aktuelle Gefährdungen zu informieren. Sind Sie Taxi- oder Kurierfahrer und haben Kontakt zu älteren, alleinstehenden Menschen?

Mehr erfahren zu Tipps für Taxifahrer: Hilfe bei "Falsche Polizeibeamte" und der "Enkeltrick"
Hinweis

Nach dem RTL-Spezial "Vorsicht! Falsche Polizisten" am Montag, stand der Präventionsexperte und Geschäftsführer der Polizeilichen Kriminalprävention, Harald Schmidt, am Dienstag den 21.01.2020, den n-tv Nachrichten noch einmal live mit Präventionstipps zur Verfügung.

Mehr erfahren zu n-tv Nachrichten zum Thema "Falsche Polizisten"
Tipps der Polizei zum Schutz vor falschen Polizisten
Hinweis

Mit einer Live-Sendung hat RTL am 20.01.2020 auf eine besonders perfide Betrugsmasche aufmerksam machen, auf die häufig ältere und schutzlose Menschen hereinfallen: Das zweistündige RTL Spezial „Vorsicht – Falsche Polizisten!“ zeigte in einer Undercover-Reportage und im anschließenden Talk mit Opfern und Experten, wie skrupellos Trickbetrüger...

Mehr erfahren zu RTL Spezial "Falsche Polizisten"