Aktuelles aus der Welt der Kriminalität

Junge Frau wird verfoglt. Sie ruft per Smartphone Hilfe.

Verfolgt, belästigt, bedroht – Opfer von Stalking durchleben immer wieder schlimme Situationen in ihrem Alltag, die Bestimmt sind von Angst und Unsicherheit, erzeugt von einem Stalker. Melden Sie Stalking unbedingt der Polizei, die Täter sind selten psychisch krank, sondern meist voll straffähig.

Mehr erfahren zu Stalking anzeigen – Die meisten Täter sind voll straffähig!
Junge spielt mit Spielekonsole Online games. Er trägt ein Headset.

Kinder- und Jugendliche verbringen viel Zeit vor Konsole, Laptop oder Smartphone. Dabei stehen Spiele, die online mit oder gegen andere Spieler und Spielerinnen gespielt werden können, hoch im Kurs. Doch Vorsicht: Kriminelle nutzen die Chats in Games, wie z.B. Fortnite, zur Kon­takt­auf­nah­me und belästigen Kinder sexuell.

Mehr erfahren zu Sexuelle Belästigung in Onlinespielen
Mann hält ein Messer mit feststehender Klinge hinter seinem Rücken versteckt.

Hieb- und Stichwaffen unterliegen den Regelungen aus dem Waffengesetz. Ihre Wirkungsweise und ihr Gefahrenpotential werden insbesondere von Jugendlichen leicht unterschätzt. Erfahren Sie, welche Regelungen gelten und warum die Polizei davon abrät, Waffen zu tragen.

Mehr erfahren zu Messer können tödlich sein
Titelbild Handreichung "Herausforderung Gewalt".

Im besten Fall bietet die Schule einen geschützten Raum zum Lernen. Doch nicht immer ist das so. Die Handreichung "Herausforderung Gewalt" beantwortet wichtige Fragen zum Thema Gewalt im schulischen Kontext und stellt Schulleitungen und Lehrkräften wirksame Präventionskonzepte vor.

Mehr erfahren zu Gewalt im schulischen Kontext begegnen
Gruppe junger Menschen verschiedener Nationalitäten

In Deutschland ist das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz dafür da, Diskriminierung aus unserer Gesellschaft zu verbannen. Auf dieses Gesetz gestützt, kann jede Person gegen Rassismus, Sexismus, Antisemitismus und andere Diskriminierungsformen auch rechtlich vorgehen. Die Polizei gibt Verhaltenstipps für den Einsatz gegen Diskriminierung.

Mehr erfahren zu Tätig werden bei Diskriminierung
Fake News können überall lauern.

"Fake News" sind falsche Informationen, die inzwischen häufig verbreitet werden und oft auch versteckt radikale Botschaften enthalten. Das Herausfiltern von Falschnachrichten ist oft nicht einfach. Die Polizei gibt Tipps, wie Sie fragwürdige Nachrichten überprüfen können.

Mehr erfahren zu Fake News können gefährliche, radikale Botschaften enthalten
Mutter macht mit dem Smartphone ein Foto ihres Kleinkindes am Strand.

Das Versenden von Videos und Fotos von Kindern per Messenger App sollte gut überlegt werden. Auch für das Teilen mit Freunden und Verwandten gilt: Sind Aufnahmen verschickt, haben Eltern nicht mehr in der Hand, was mit den Dateien geschieht.

Mehr erfahren zu Kinderfotos nicht via Messenger versenden
Großfamilie beim Selfie. Persönlichkeitsrechte gelten auch im Internet.

Bilder, MP3s oder Videos sind schnell aus dem Internet heruntergeladen und in den sozialen Netzwerken genauso schnell mit anderen geteilt. Doch das kann strafrechtliche Konsequenzen haben. Denn Persönlichkeits- und Urheberrechte gelten auch online.

Mehr erfahren zu Ihre Persönlichkeitsrechte gelten auch online
Frau ruft laut um Hilfe, als ihr die Handtasche geraubt wird.

Körperliche Angriffe oder Gewalt auf offener Straße sind entgegen der Meinung vieler Menschen eher selten. Durch etwaige Medienberichterstattung verunsichert, wissen viele nicht, was in einem solchen Fall zu tun wäre.

Mehr erfahren zu Wie kann ich mich gegen einen Angriff schützen?
Mann sieht traurig zur Seite

Auch Männer können Opfer von Gewalt in Beziehungen werden und benötigen Schutz und Hilfe. Das "Hilfetelefon Gewalt an Männern" bietet Betroffenen Rat und Unterstützung nach einer Gewalterfahrung.

Mehr erfahren zu Hilfetelefon für Männer als Opfer von Gewalt
Ab welchem Alter sind Kinder eigentlich strafmündig?

Ab wann ist man eigentlich strafmündig beziehungsweise schuldfähig? Die Polizeiliche Kriminalprävention gibt einen Überblick, wann das sogenannte Jugendstrafrecht und wann das Erwachsenenstrafrecht zur Anwendung kommt.

Mehr erfahren zu In welchem Alter ist man strafmündig?
Unterzeichnung einer Vollmacht.

Senioren nehmen gern Hilfe im Alltag oder bei Behördengängen in Anspruch, wenn sie selber nicht mehr so gut zurechtkommen. Da ist es gut, wenn sie sich auf hilfsbereite Verwandte oder Bekannte verlassen können. Mal ist es der Einkauf, mal ein Arztbesuch oder eine Unterschrift bei einem Dokument. Doch nicht jede hilfsbereite Person meint es ehrlich.

Mehr erfahren zu Vollmachten - Was Sie im Vorfeld beachten sollten
Zwei Mädchen am Strand machen ein Selfie mit dem Smartphone

Soziale Netzwerke sind eine einfache und schnelle Möglichkeit, um Urlaubsfreuden mit Freunden und Bekannten Zuhause zu teilen. Doch Vorsicht: Solche scheinbar harmlosen Postings dienen Einbrechern als Signal für Abwesenheit, ähnlich wie ein voller Briefkasten oder heruntergelassene Rollläden.

Mehr erfahren zu Auch Einbrecher nutzen Facebook, Instagram und Co.
Kleine Sommer-Monster zeigen Tricks der Taschendiebe. #stoppickpockets

Die Ferienzeit hat begonnen, und viele Menschen in Deutschland verreisen. Auch Taschendiebe sind unterwegs, die beispielsweise das Gedränge auf Bahnhöfen oder Flughäfen nutzen, um zuzuschlagen. Wir zeigen, wie Sie sich schützen können.

Mehr erfahren zu Reisezeit: Taschendiebe machen sich Gedränge zunutze
Seniorin erschrocken von Schockanruf.

Telefonbetrüger versuchen derzeit, vor allem ältere Menschen mittels sogenannter Schockanrufe um ihr Geld oder wertvollen Schmuck zu bringen. Dabei wird oftmals der Enkeltrick mit dem Callcenter-Betrug kombiniert.

Mehr erfahren zu Telefonbetrug durch Schockanrufe