3 Tipps für eine sichere Internetnutzung

Am 11. Februar ist Safer Internet Day

Der Safer Internet Day mahnt jährlich an, sich auch um das Thema Sicherheit bei der Internetnutzung zu kümmern. Mit den 3 Tipps der Polizei für mehr Cyber-Sicherheit lassen sich das Heimnetzwerk, das Smartphone oder vernetzte Haushaltsgeräte optimal schützen.

Unter dem Motto "Together for a better internet" ruft der Safer Internet Day - eine Initiative der Europäischen Kommission - weltweit dazu auf, Cyber-Sicherheit nicht nur zu denken, sondern auch im Alltag umzusetzen. Gerade weil unsere Welt immer digitaler wird, sollte auch die sichere Nutzung aller neuen Medien und Anwendungen eine tragende Rolle spielen. Viele jedoch vernachlässigen die Sicherheit, weil der Komfort und der Spaß bei der Nutzung digitaler Neuheiten im Vordergrund stehen. Dabei ist ein guter Schutz oft einfach umzusetzen, wie die drei grundlegenden Sicherheitstipps der Polizei verdeutlichen. 
 

3 Tipps der Polizei für eine sichere Internetnutzung:

  • Installieren Sie Updates zeitnah. Überprüfen Sie anschließend Ihre Sicherheitseinstellungen. Von Ihnen eingestellte Sicherheitsbarrieren müssen nach Updates eventuell neu festgelegt werden.
  • Schützen Sie Ihre Daten. Geben Sie keine sensiblen Daten über ungeschützte Verbindungen weiter. Beachten Sie, dass beispielsweise Ihre Bank, Ihr Netzwerkedienstleister oder Ihr bevorzugter Online-Shop Sie niemals nach Ihren Zugangsdaten fragen wird. Wenden Sie sich an den jeweiligen Dienstleister, wenn Sie beispielsweise in einer Mail dazu aufgefordert werden.

 

Mehr Internetsicherheit

"Klicks-Momente" für Internetnutzer

Hinweise für Opfer von Cybercrime