Aktuelles aus der Welt der Kriminalität

ko-tropfen-ghb-gbl-getraenk-alkohol-vergewaltigung-raub-bar-diskothek

Ob Karneval oder Fasching - Leider mit dabei: Die im Volksmund als K.O.-Tropfen bekannten Flüssigkeiten wie Liquid Ecstasy. Unbekannte mischen ihren Opfern die Tropfen in Getränke und machen sie damit willen- oder sogar bewusstlos, um sie zu berauben oder zu vergewaltigen. Die Polizei gibt Tipps, wie sich jeder schützen kann.

Mehr erfahren zu Vorsicht vor K.O.-Tropfen
sicherheit-it-internet-achten-safer-internet-day-umfrage-studie-viren-trojaner-cyber-cyberangriffe-cyberkriminalitaet

97% aller Deutschen ist Sicherheit im Internet wichtig. Dennoch informiert sich nur jeder Dritte gezielt zum Thema IT-Sicherheit. Das hat eine repräsentative Umfrage des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes ergeben.

Mehr erfahren zu Bürger vernachlässigen Sicherheit im Internet

Kriminelle fälschen nach Angaben der Bundesbank am liebsten den 50-Euro Schein. Seit Einführung der neuen Euro-Banknoten mit verbessertem Fälschungsschutz - auch Europa-Serie genannt - ging die Zahl der Fälschungen allerdings insgesamt zurück.

Mehr erfahren zu Achtung: Blüten!

Kinder und Jugendliche können sich oft nicht allein vor sexuellem Missbrauch schützen, sie brauchen die Hilfe von Erwachsenen. Gefragt sind nicht nur Eltern und Erziehungsverantwortliche, sondern auch Lehrer, Trainer, Nachbarn oder Freunde. Die Kampagne „Missbrauch verhindern!“ unterstützt Erwachsene bei dieser schwierigen Aufgabe.

Mehr erfahren zu Missbrauch verhindern!

Vorsicht: falscher Polizist

Betrüger bringen Senioren um ihre Ersparnisse

Trickbetrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus, um vorwiegend ältere Menschen zur Herausgabe ihrer Wertsachen zu bringen.

Mehr erfahren zu Vorsicht: falscher Polizist

Mit fingierten Briefen versuchen derzeit Betrüger, an Geldzahlungen zu kommen. Den Empfängern wird ein internationaler Haftbefehl angedroht.

Mehr erfahren zu Neue Masche Briefbetrug
Polizei-Beratung.de bietet Leichte Sprache an

Zusätzlich zu unserem Bereich Zivilcourage bieten wir jetzt Tipps für Ihre Sicherheit in Leichter Sprache an.

Mehr erfahren zu Zivilcourage in Leichter Sprache

Gewalt, Hass im Netz und Radikalisierung sind die Schwerpunktthemen, mit denen die Polizei im Verbundprojekt PräDiSiKo auf einer für November 2018 geplanten Plattform und in sozialen Netzwerken für Zivilcourage werben wird.

Mehr erfahren zu Mehr Zivilcourage in sozialen Netzwerken

WhatsApp ist das mit Abstand beliebteste Medium zur Kommunikation unter Jugendlichen. Das ist das Ergebnis der neuen JIM-Studie, die das Mediennutzungsverhalten von 12- bis 19jährigen untersucht. Dabei zeigt sich:

Computer und Internet sind mittlerweile eine feste Größe bei den Hausaufgaben. Anders sieht es jedoch mit den Medien aus, die im...

Mehr erfahren zu Neue Studienergebnisse: Wie Jugendliche kommunizieren und lernen
Einkaufswagen-Symbol auf Computertastatur

Verkäufer auf Kleinanzeigenportalen wie ebay müssen derzeit mit Betrügern rechnen. Diese geben sich als Käufer aus, fädeln einen Kauf ein und versenden schließlich gefälschte Paypal-Zahlungsbestätigungen.

Mehr erfahren zu Kleinanzeigenportale: Betrug beim Kauf per Paypal