News, Fakten und Tipps der Polizei

Unseriöse Handwerker, wie Schlüsseldienste, treiben Rechnungen in die Höhe.

Die Tür fällt ins Schloss und der Haustürschlüssel steckt drin? Hier kann meist nur noch der Schlüsseldienst helfen. Doch nicht selten geraten Bürgerinnen und Bürger an einen unseriösen Dienstleister, der für die Türöffnung einen völlig überhöhten Preis verlangt.

Mehr erfahren zu Unseriöse Schlüsseldienste nutzen Notsituationen aus
Frau fürchtet sich nach Einbruch vor den Folgeschäden.

Laut einer Sicherheitsbefragung des Marktforschungsinstituts YouGov fühlen sich die Deutschen mehrheitlich sicher vor Kriminalität. Nach der Angst vor kriminellen Übergriffen steht der Einbruch in Haus oder Wohnung aber an zweiter Stelle. Jeder vierte Befragte plant daher, in den kommenden zwölf Monaten in Absicherungssysteme zu investieren. Aber…

Mehr erfahren zu Nach Einbruch: Deutsche befürchten seelische Folgeschäden
Junger Mann chattet über das Smartphone mit Online-Bekanntschaft

So genannte Romance‑Scammer suchen im Internet bewusst nach Online-Bekanntschaften, die sie dann um Geld betrügen können. Dazu nutzen sie nicht nur Facebook und Co., sondern vermehrt auch Messengerdienste. Deswegen gilt: Bei Internetbekanntschaften und Geldforderungen grundsätzlich misstrauisch sein.

Mehr erfahren zu Scamming: Wenn der Online-Flirt Geld fordert
Das Internet ist kein rechtsfreier Raum - auch im Internet sind manche Inhalte verboten.

Gegen Minderheiten hetzen und zu Gewalt gegen diese aufrufen, verfassungswidrige Symbole verbreiten, den Holocaust leugnen und das Nazi Regime verherrlichen, den Staat, seine Symbole oder die Verfassung zu verunglimpfen und die Verbreitung und der Besitz von Kinderpornografie – all das ist in Deutschland verboten. Wer diese Inhalte im Internet…

Mehr erfahren zu Verbotene Inhalte – Wo die Meinungsfreiheit Grenzen hat
Mehr Aktuelles

Auch interessant...