Ältere Frau an der Haustür begrüßt eine Person - Polizei warnt vor falschen Polizeibeamten
Dringende Meldung

Immer mehr Senioren geben ihre Ersparnisse in die Hände von Betrügern, die als falsche Polizeibeamte auftreten. Die Täter verunsichern ihre Opfer solange mit Geschichten von umherziehenden Einbrecherbanden, bis sie ihnen freiwillig Geld und Wertsachen für eine scheinbar sichere Aufbewahrung überlassen. Die Polizei stellt klar: Kein Beamter und...

Mehr erfahren zu Betrug durch falsche Polizeibeamte
Rudi Cerne steht am Moderationstisch bei der Sendung Vorsicht Falle

Tipps gegen aktuelle Betrugsmaschen gibt Fernsehmoderator Rudi Cerne am 23.03.2019 um 15.15 Uhr in der Sendung "Vorsicht, Falle!"

Dort geht es unter anderem um Betrügereien beim Shoppen im Internet, Probleme, die sich nach dem Aussperren aus der eigenen Wohnung ergeben oder zerplatzte Urlaubsträume.

Mehr erfahren zu "Vorsicht, Falle!"
Beteiligte Charaktere sind auf dem Bild zu sehen, die in dem Erklärvideo mitspielen.

Einbruch, sexuelle Gewalt, Stalking, Raub, Häusliche Gewalt, Körperverletzung sowie Hass und Gewalt sind Bereiche, in denen Jeder schnell zum Opfer werden kann. Umfassende Informationen für Betroffene sind dabei von besonderer Bedeutung.

 

Mehr erfahren zu Erklärvideo bietet Opferinformationen
Abgebildet ist eine internationale Gruppe junger Menschen

Die Polizei in Deutschland ist Ansprechpartner für alle Menschen. Deshalb bietet die Polizeiliche Kriminalprävention auch mehrsprachige Medien, die speziell für Zuwanderer entwickelt wurden. Dazu gehören beispielsweise Faltblätter in den Sprachen Deutsch, Englisch und Arabisch, die über Hilfen für Kriminalitätsopfer, die wichtigsten Verkehrsregeln...

Mehr erfahren zu Mehrsprachige Medien für Zuwanderer
Frau schaut traurig aus dem Fenster - Sat1 Themenfilm über Stalking
Kooperation

Gegen K.O.-Tropfen und Stalking, aber für mehr Zivilcourage: Ab 25. März zeigt SAT.1 jeweils Montag Abend einen Film, um Zuschauerinnen und Zuschauer für die genannten Themen zu sensibilisieren. Die Polizeiliche Kriminalprävention unterstützt die übergreifende Kampagne unter dem Hashtag #WirZeigenHaltung.

Mehr erfahren zu Polizei unterstützt SAT.1 bei Aufklärung im TV
Gezeigt wird die Internetseite der Zivilen Helden auf Bildschirm, Tablet und Smartphone

Wie Radikalisierung stoppen? Das Musikvideo der Zivilen Helden zeigt jungen Menschen Wege auf, um extremen Meinungen begegnen zu können. Musik und Film zeigen nicht nur die Problematik eines Radikalisierungsprozesses auf, sondern vermitteln auch konkrete Tipps für kluge Gegenargumente auf die Parolen der Extremisten.

Mehr erfahren zu Zivile Helden gegen Radikalisierung
Sabrina Lehmann von Fabian Salars Erbe e.V. beantwortet Fragen der Zivilen Helden

In der Reihe "Vier Fragen an" fragen die Zivilen Helden in ihrem Blog genauer nach: Was ist Zivilcourage? Und was ist ein ziviler Held? Für Sabrina Lehmann von Fabian Salars Erbe e.V. ist das jemand, der mutig ist und den Mund aufmacht - auch in schwierigen Situationen.

Mehr erfahren zu Zivile Helden fragen nach
Abgebildet ist die Handreichung der Polizei gegen Kindesmisshandlung "Kinder schützen"

Wenn Kinder misshandelt werden, ist das auf den ersten Blick oft nicht zu erkennen. Seelische Wunden, Vernachlässigung, aber auch Verletzungen bleiben so lange verborgen. Hilfe für die betroffenen Kinder kommt dann erst spät. Die Handreichung "Kinder schützen" gibt Hinweise darauf, wie beispielweise Fachleute in der Kinderbetreuung Misshandlung und...

Mehr erfahren zu Gewalt an Kindern früh erkennen
Logo der Website www.polizeifürdich.de

Wie erkenne ich extremistische Inhalte im Netz? Wie kann ich mich gegen Mobbing wehren? Wo bekomme ich Hilfe? Antworten auf solche und ähnliche Fragen finden Kinder und Jugendliche auf der Webseite www.polizeifürdich.de der Polizeilichen Kriminalprävention.

Mehr erfahren zu Polizei für dich: Unser Portal für Kinder und Jugendliche
Frau liegt bewusstlos auf dem Fußboden, vor ihr steht ein Glas Rotwein

Bei Partys und Festen wie in der Faschingszeit lassen sich K.O.-Tropfen schnell ins Glas schmuggeln. Manchmal handelt es sich dabei nur um einen scheinbar harmlosen Partyspaß. Oft jedoch wollen die Täter nur eines: Ihre Opfer ausrauben oder sexuell missbrauchen. Wer sorglos feiern will, sollte daher ein paar Tipps beachten.

Mehr erfahren zu Schutz vor K.O.-Tropfen in der Faschingszeit

Auch interessant...