Die meisten Menschen haben Angst davor, auf der Straße Opfer von Gewalt zu werden. Jedoch sind nicht immer Fremde die Täter. Auch in Beziehungen, Freundschaften oder Bekanntschaften kommt es zu körperlichen Angriffen. Doch wie sollen Betroffene regieren? Bei einem Angriff ohne Waffen sollte jeder versuchen, sich so gut wie möglich zu wehren. Dabei...

Mehr erfahren zu Bei einem Angriff schnell reagieren
Hand ist an Handtasche kurz vor dem Taschendiebstahl

Warme Temperaturen und Sonnenschein locken viele Gäste auf die unterschiedlichsten Frühlingsfeste und Veranstaltungen. Leider werden auch Taschendiebe von den Menschenmassen auf solchen Festen angezogen. Die Polizei erklärt Ihnen, wie Sie sich vor solchen Dieben schützen können.

Mehr erfahren zu Saison für Taschendiebe
Zivile Helden: Verweis auf den Blogbeitrag von Professor Stephan Thomsen von der Universität Hannover

In der Reihe "Vier Fragen an..." betrachtet Professor Stephan Thomsen von der Leibniz-Universität Hannover Zivilcourage aus einer anderen Perspektive. Im Blog der Zivilen Helden erklärt er, warum sich der Einsatz für andere auch rein rechnerisch lohnt. Denn die ökonomische Betrachtung von zivilcouragiertem Verhalten kann auch für mehr...

Mehr erfahren zu Von der Ökonomie der Zivilcourage
Faltblatt der Polizei "Räder richtig sichern"

Im Frühling beginnt nicht nur die Saison für Fahrradfahrer, sondern auch für Fahrraddiebe. 292.015 Fahrräder wurden 2018 als gestohlen gemeldet. Eine hohe Zahl, vor allem weil der richtige Schutz weder aufwändig noch teuer ist. Darüber informiert das Faltblatt der Polizei "Räder richtig sichern".

Mehr erfahren zu Das Fahrrad richtig sichern
Sechs Personen stehen nebeneinander

Die Botschafter der Aktion-tu-was.de bringen es kurz und prägnant auf den Punkt: Jeder kann im Ernstfall im Rahmen seiner Möglichkeiten helfen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen. Egal ob als Achtgeber, Hilfeholer oder Mundaufmacher: Zeige Zivilcourage! Wie jeder helfen kann, wird auf der Kampagnen-Webseite ausführlich erklärt.

Mehr erfahren zu Sechs Regeln für mehr Zivilcourage
Seniorin reicht Besucher an der Haustür die Hand.

Betrüger an der Haustür haben zumeist das Ziel, in die Wohnung ihrer Opfer zu gelangen, um dort nach Bargeld, Schmuck oder anderen Wertsachen zu suchen. Dazu geben sie sich als Hilfsbedürftige, Handwerker, Mitarbeiter der Stadtwerke oder aber auch als Amtsperson, beispielsweise als Polizist aus.

Mehr erfahren zu Betrug an der Haustür
zwei ältere Frauen sitzen vor dem Laptop

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) und Deutschland sicher im Netz eröffneten Ende März den ersten von 75 Standorten des Projektes "Digital-Kompass vor Ort". Die lokalen Anbieter des Digital-Kompasses unterstützen ältere Menschen beim Einstieg in die digitale Welt und im souveränen Umgang mit dem Internet.

Mehr erfahren zu Ältere Menschen fürs Internet fit machen

Infodienst Radikalisierungsprävention

Herausforderung Salafismus

Die Bundeszentrale für Politische Bildung bietet in ihrem Infodienst Hintergrundinformationen und praxisbezogene Materialien rund um salafistische Strömungen. Er richtet sich an alle, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit dem Thema in Berührung kommen – in der schulischen und außerschulischen Bildung, in der öffentlichen Verwaltung, der Sozialarbeit...

Mehr erfahren zu Infodienst Radikalisierungsprävention
Zivilcourage: SAT.1 zeigt Themenfilm am 8. April
Kooperation

Das SAT.1-Drama „Ein ganz normaler Tag“ mit Sonja Gerhardt als Anwältin Jessica Maurer ist ein Appell an die Zivilcourage. Der Film ist der letzte Teil der Themenreihe "Wir zeigen Haltung", die die Polizeiliche Kriminalprävention unter dem Hashtag #WirZeigenHaltung unterstützt.

Mehr erfahren zu SAT.1-Themenfilm zu Zivilcourage
Mädchen und Mutter umarmen sich
Kampagne

Wenn es um sexuellen Kindesmissbrauch geht, haben die betroffenen Kinder keine eigenen Vorstellungen von Übergriffen und sexuellen Handlungen. Eltern und andere Erwachsene in ihrem Umfeld sollten daher die kindlichen Schilderungen ernst nehmen und im Sinne des Kindes umsichtig reagieren.

Mehr erfahren zu "Missbrauch verhindern!": Opferaussagen vertrauen

Auch interessant...