Aktuelles aus der Welt der Kriminalität

Hinweis: Zur Wiedergabe der Vorlesen-Funktion wird der Dienst von LinguaTec GmbH verwendet. Mit Aktivierung des Vorlesen-Buttons erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass LinguaTec möglicherweise Ihre Nutzerdaten erhebt, nutzt und weiterverarbeitet.

Fakt zur PKS 2023: Taschendiebstahl in Deutschland.

Die aktuelle Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2023 zeigt im Vergleich zu den vorangegangenen Jahren teils signifikante Veränderungen. Unsere Infotexte bieten Ihnen einen Überblick über die Zahlen und Entwicklungen.

Mehr erfahren zu Bundesweite Polizeiliche Kriminalstatistik 2023 veröffentlicht
E-Bike mit Faltschloss angeschlossen an einen Laternenmast.

Wichtig für den Beginn der Radsaison ist nicht nur ein straßentaugliches Rad, sondern auch der richtige Diebstahlschutz, auch in Kellern und Garagen. Das gilt insbesondere für hochpreisige Räder mit Elektroantrieb, die bei Kriminellen sehr beliebt sind. Schon einfache Mittel helfen. Die Polizei gibt Tipps.

Mehr erfahren zu Elektroräder vor Diebstahl schützen - auch in Keller und Garage
Schülerin hält das erste eigene Smartphone in der Hand

Das erste eigene Smartphone - viele Kinder haben das lang ersehnte Gerät zum Osterfest erhalten, damit alle Funktionen bis zum Start an einer weiterführenden Schule geübt sind. Doch gerade jüngere Kinder brauchen einfache Tipps für einen sicheren Umgang mit dem Smartphone - diese können ihnen Eltern auf den Weg ins digitale Leben geben.

Mehr erfahren zu Erstes Smartphone fürs Kind - aber sicher!
#dontsendit klärt Kinder, Jugendliche und Eltern über Konsequenzen beim Teilen von Nacktfotos auf.

Das Bundeskriminalamt warnt: Vor allem Kinder und Jugendliche sollten keine eigenen Nacktbilder über Internetdienste versenden. Denn neben der drohenden Strafbarkeit durch das Teilen, bedeutet der Versand den Kontrollverlust über die Bilder und Videos. Mit möglicherweise weitreichenden Konsequenzen.

Mehr erfahren zu #dontsendit – BKA warnt vor Versenden eigener Nacktfotos
Die Tricks der Taschendiebe. Keine Ostergeschenke für Taschendiebe.

Jetzt in den Osterferien nutzen viele Menschen die freien Tage, um zu verreisen. Doch während der Reisezeit sind auch Taschendiebe unterwegs, die beispielsweise das Gedränge in öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen, um zuzuschlagen. Seien Sie deshalb bei der Fahrt mit Bus und Bahn aufmerksam und bieten Sie Langfingern keine günstige Gelegenheit.

Mehr erfahren zu Ferien und Reisezeit: Auch Taschendiebe sind Ostern unterwegs

Gewalt verlagert sich zunehmend in den digitalen Raum. Die Formen, die sich in diesen Räumen manifestiert, sind vielschichtig und weitreichend. Das Bundesinnenministerium, der Weiße Ring e.V. und das ProPK zeigen in einer gemeinsamen Aktion zum Tag der Kriminalitätsopfer, wie sich Betroffene wehren können.

Mehr erfahren zu Gemeinsam aktiv gegen digitale Gewalt
Achtung Verbrechen! RTL-Livesendung über Betrug.

In einer neuen Folge der Sendung "Achtung Verbrechen!" beleuchtet Moderator Dieter Könnes mögliche Gefahren durch den missbräuchlichen Einsatz von Künstlicher Intelligenz, z. B. für Betrug oder Cybermobbing mit Deepfakes. Die Sendung thematisiert u.a., wie wichtig der Schutz persönlicher Daten ist und berichtet von einem perfiden Überfall, bei dem…

Mehr erfahren zu Neue Folge: Achtung Verbrechen! – am 21. März bei RTL
Auch Gartenlauben und Geräteschuppen sollten richtig vor Einbruch gesichert werden.

Um in der kommenden Saison wieder eine reiche Ernte zu erzielen, wird der Boden früh im Jahr vorbereitet. Das erste Gemüse wird bereits jetzt im März ins Freiland ausgesät. Gehört eine Hütte zum Garten, sollten Sie diese vor Einbrechern schützen. Denn diese haben es auch auf hochwertige Gerätschaften, wie Rasenmäher & Co. abgesehen.

Mehr erfahren zu Sichern Sie Ihre Gartenhütte vor Einbruch
Betrug mit Inseraten für Wohnungen und Immobilien.

Betrüger schalten auf Immobilienportalen im Internet immer wieder Fake-Anzeigen und locken in seriös wirkenden Inseraten mit niedrigen Mietpreisen in guten Lagen. Dabei geben sie sich als Makler oder Vermieter aus. Ihre Masche ist immer die gleiche: die neuen Mieter sollen die Kaution oder die erste Miete vorab überweisen. Die Wohnungen jedoch gibt…

Mehr erfahren zu Vorsicht vor Betrug bei der Wohnungssuche
Illustre Herren auf einer Kaffeefahrt. Mehr Verbraucherschutz auf Kaffeefahrten.

Veranstalter von Werbefahrten locken mit niedrigen Preisen und tollen - aber allzu oft falschen – Versprechungen. Ein günstiger Ausflug zu einer touristischen Attraktion entpuppt sich als reine Verkaufsveranstaltung und die vermeintlichen „Schnäppchen“ als minderwertig und überteuert.

Mehr erfahren zu Schutz vor Betrug auf "Kaffeefahrten"
Was ist eigentlich ein VPN?

In der Bahn, im Café oder im Museum - öffentliches und meist kostenloses WLAN gibt es an immer mehr Stellen. Der Komfort für die Nutzer ist enorm. Wer aber öffentliche Internetverbindungen nutzen will, sollte dies über ein Virtual Private Network (VPN) tun, um seine privaten Daten zu schützen.

Mehr erfahren zu Drei Tipps für die Nutzung öffentlicher WLAN-Hotspots
Eine Hand hält ein verpacktes Kondom

Wenn Männer heimlich und ohne das Einverständnis der anderen Person während des Geschlechtsverkehrs das Kondom abstreifen, sogenanntes Stealthing, gilt das als Straftat. Oft sind Frauen die Betroffenen - es kann aber Menschen jedes Geschlechts treffen.

Mehr erfahren zu Stealthing ist sexueller Übergriff
Mann berührt eine Frau an ihrer Hand, was sie ablehnt.

Ob durch den eigenen Chef, einen Vorgesetzten oder Kunden, es kommt in vielen Unternehmen und Dienstleistungsbetrieben regelmäßig zu sexueller Belästigung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Viele Betroffene hoffen, dass sexuelle Belästigung im Arbeitsumfeld von alleine aufhören wird – leider ist das oft nicht so.

Mehr erfahren zu Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
Mit "Take It Down" können unerlaubt veröffentlichte Bilder und Videos gelöscht werden.

Im Kontext von Sexting oder dem Versenden von intimen Fotos oder Videos über digitale Kanäle, kann es vorkommen, dass Bilder von einem selbst ungewollt weitergeleitet oder online veröffentlicht werden. „Take It Down“ hilft Betroffenen dabei, unerwünscht veröffentlichte Nacktbilder oder sexuell freizügige Fotos und Videos wieder zu löschen.

Mehr erfahren zu Take It Down: So löschen Sie ihre intimen Bilder aus Online-Plattformen
5 Tipps für Zivilcourage bei Antisemitismus.

Antisemitisches Gedankengut treibt immer mehr Menschen zu Hass und Gewalt gegen Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland an. Die Zivilen Helden zeigen, wie jeder Einzelne antisemitisches Gedankengut im Netz und analog durch sein Handeln entlarven und Zivilcourage zeigen kann.

Mehr erfahren zu Zivile Helden handeln gegen Antisemitismus