Über Uns

ProPK – „Drehscheibe“ länderübergreifender Präventionsarbeit

Wir wollen, dass Sie sicher leben – so der Leitsatz der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes schon seit vielen Jahren. Damit dies möglich ist, haben wir in unserer Arbeit diese Ziele gesetzt.

  • Wir klären über Kriminalität auf und zeigen Schutzmöglichkeiten.
  • Wir fördern den Präventionsgedanken in der Bevölkerung.
  • Wir wollen erkannte Kriminalitätsursachen reduzieren.
  • Wir handeln im Sinne des Opferschutzes.
  • Wir wollen das Sicherheitsgefühl eines jeden einzelnen stärken.

 

Unsere Experten für Ihre Sicherheit

Wir entwickeln in bundesweit tätigen Projektgruppen Konzepte, Medien und Initiativen, die örtliche Polizeibehörden unterstützen. Dabei arbeiten wir auch mit externen Fachleuten und Experten zusammen, die unser polizeiliches Wissen mit ihrer Expertise ergänzen. Denn nur mit Medien, die Kriminalitätsphänomene aus jeder Perspektive erfassen, können die Kolleginnen und Kollegen vor Ort ihrer Aufgabe adäquat nachkommen: Bürgerinnen und Bürger sowie Multiplikatoren oder örtliche Verantwortungsträger umfassend über Themen der Polizeilichen Kriminalprävention informieren.

Dafür entwickeln und bieten wir den örtlichen Dienststellen Instrumente für ihre professionelle Medien- und Pressearbeit an. Damit unterstützen wir konsequent die Polizei vor Ort – damit jede Kollegin und jeder Kollege jede Bürgeranfrage zur Kriminalprävention beantworten kann.

Darüber hinaus gehört die eigenständige kriminalpräventive Werbung zu unseren wichtigsten Aufgaben. Eine Medienarbeit mit Redaktionen von bundesweiter Bedeutung ist unverzichtbarer Bestandteil dieser Öffentlichkeitsarbeit.

 

Ihre Sicherheit ist unser Auftrag

  • Wir haben in fast jeder Stadt Deutschlands einen Ansprechpartner, Ihre Polizei.
  • Wir haben Spezialisten für Themen von Arzneimittelkriminalität bis Zivilcourage.
  • Wir liefern unsere Medien an fast 600 Stellen in Deutschland oder direkt zum Bürger nach Hause.
  • Wir kooperieren mit vielen Bundes- und Länderbehörden, anderen bundesweiten Präventionsträgern, Universitäten und Hochschulen.
  • Wir beraten neutral und in der Regel kostenlos zu allen Themen der Kriminalprävention.
  • Wir sind da, wo Sie sind – in Ihrer nächstgelegenen Polizeidienststelle oder Beratungsstelle.