Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

"Mir passiert so etwas nicht!" denken viele Menschen. Doch vor Betrug kann man sich in manchen Situationen nur schwer schützen. Besonders, wenn sich Betrüger als Polizisten ausgeben. Wir erklären wie der Trick der Betrüger meist funktioniert und wie Sie sich davor schützen können, selbst Opfer zu werden.

 

Wie erkennt man falsche Polizeibeamte?

Falsche Polizeibeamte sind Betrüger, die sich als Polizisten ausgeben.

Ein Polizist oder Polizistin ruft Sie an? Dann seien Sie vorsichtig, denn aktuell sind Betrüger mit dieser Masche unterwegs. Wie die Betrüger vorgehen, erklärt der Comic "Der Falsche Polizist".

 

Falsche Polizisten am Telefon

Am Telefon versuchen sie ihre Opfer unter verschiedenen Vorwänden, dazu zu bringen, Geld- und Wertgegenstände im Haus oder auf der Bank an einen Unbekannten zu übergeben, der sich ebenfalls als Polizist ausgibt. Dazu behaupten die Betrüger beispielsweise, dass Geld- und Wertgegenstände bei ihren Opfern zuhause oder auf der Bank nicht mehr sicher seien oder auf Spuren untersucht werden müssten. Dabei nutzen die Täter eine spezielle Technik, die bei einem Anruf auf der Telefonanzeige der Angerufenen die Polizei-Notrufnummer 110 oder eine andere örtliche Telefonnummer erscheinen lässt. Rufen Sie daher nie auf solch einer Nummer zurück, sondern geben Sie die Telefonnummer immer persönlich ein.

 

So können Sie Betrüger erkennen:

  • Die echte Polizei ruft niemals mit der Nummer 110 an.
  • Die echte Polizei fordert niemals Bargeld oder Wertsachen.
  • Seien Sie Misstrauisch. Im Zweifel rufen Sie bei Ihrem Polizeirevier vor Ort an.


Tipps der Polizei

  • Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung.
  • Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis zu zeigen.
  • Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. Wichtig: Lassen Sie den Besucher währenddessen vor der abgesperrten Tür warten.
  • Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten.
  • Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.
  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

 

Bleiben Sie Aufmerksam, denn es kann jeden treffen!

Video auf Facebook

Comic "Der Falsche Polizist"

Comic Falscher Polizist