Vorsicht, falscher Chef!

Der so genannte CEO-Fraud ist eine der häufigsten Arten von Cyberbetrug, die auf Mitarbeiter mit einer Zahlungsvollmacht abzielt. Informieren Sie sich über die Straftat und seien Sie den Kriminellen immer einen Schritt voraus. Europol und BKA zeigen unter #CyberScams, wie sich Betroffene schützen können.

Hat eine Person, die sich als hochrangige Führungskraft in Ihrem Unternehmen bezeichnete, Sie unerwartet kontaktiert und gebeten, eine dringende Zahlung vorzunehmen? Es könnte sich um Betrug mittels gefälschter Geschäfts-E-Mails handeln. Achten Sie daher auf diese Anzeichen:

  • Bitte um Vertraulichkeit
  • das Ersuchen widerspricht internen Abläufen
  • Drohungen/Versprechen einer Belohnung

Auf seiner Webseite erklärt das Bundeskriminalamt im Rahmen des Cyber Security Month im Oktober, wie man sich vor den häufigsten Betrugsvarianten im Netz schützen kann. Jeden Tag in der kommenden Woche werden die Tricks und Maschen der Betrüger unter die Lupe genommen und das Vorgehen genau erklärt.

Zur Seite des BKA

Weitere Informationen über diese Betrugsform

Cybercams CEO fraud Europol BKA