Bei einem Angriff schnell reagieren

Die meisten Menschen haben Angst davor, auf der Straße Opfer von Gewalt zu werden. Jedoch sind nicht immer Fremde die Täter. Auch in Beziehungen, Freundschaften oder Bekanntschaften kommt es zu körperlichen Angriffen. Doch wie sollen Betroffene regieren? Bei einem Angriff ohne Waffen sollte jeder versuchen, sich so gut wie möglich zu wehren. Dabei helfen die Tipps der Polizei für den Ernstfall.

Unabhängig von seinem Alter und seiner körperlichen Fitness kann jeder versuchen, Angreifer in die Flucht zu schlagen. Befragungen zeigen, dass Opfer mit vielen Mitteln Angreifer erfolgreich abwehren können. Grundsätzlich gibt es für den Ernstfall keine allgemeingültigen Empfehlungen. Die folgenden Tipps können bei einem körperlichen Angriff helfen, Täter von ihrem Tun abzubringen.

 

So verhalten Sie sich bei einem Angriff:

  • Wehren Sie sich konsequent!
  • Seien Sie laut! Machen Sie auf den Übergriff aufmerksam.
  • Schlagen Sie mit den Händen gezielt zum Gesicht und/oder treten Sie mit den Füßen gegen Schienbein oder Knie der Angreifer.
  • Setzen Sie zur Abwehr alles Greifbare (z.B. Handtasche, Schlüsselbund) und alles Verfügbare aus Ihrer Umgebung (z.B. Stuhl) ein.

 

Wichtig zu wissen: Waffen oder andere Hilfsmittel zur Abwehr, darunter Pfefferspray oder Reizgas, sind nicht immer eine effektive Hilfe. Sie erhöhen sogar das Verletzungsrisiko für das Opfer – und steigern das aggressive Verhalten von Tätern.

Tipps für einen sicheren Heimweg