Umgebung

Soziale Kontrolle ist wichtig

Bei der Standortwahl sind Plätze zu bevorzugen, die den Kriterien der Sichtnähe zu Wohnungen, der Einsehbarkeit und der gefahrlosen Erreichbarkeit entsprechen. Für Spielplätze mit Anbindung an öffentliche Plätze ist zu berücksichtigen, dass besondere Anlauf-/Orientierungspunkte schnell auffindbar sind (z. B. öffentliche Toiletten, Informations- und Servicestellen, Fahrscheinautomaten). Befindet sich der Spielplatz in einem Bereich mit hoher Nutzungsfrequenz, so ist darauf zu achten, dass in einem Notfall eine schnelle, effiziente Information/Kommunikation erfolgen kann (z.B. nach einem Unfall). Für die Verkehrsanbindung und Wegeführung gilt, dass Fußgänger und Fahrzeugverkehr möglichst separat und störungsfrei gelenkt werden. Gegebenenfalls sollte ein eindeutiges Wegekonzept erstellt werden, damit der Spielplatz bequem erreicht werden kann. Bei der Wegeführung ist auf Fußgängerrisiken wie z.B. Möglichkeiten zur Überquerung von Straßen, Verkehrssicherung und Ampeln zu achten.  

 

Exemplarische Leitfragen:

  • Befindet sich der Spielplatz in Sichtnähe von Wohnungen, um soziale Kontrolle zu gewährleisten?
  • Kann in einem Notfall schnell Hilfe geholt werden, ist der Ort gut zu finden, können Rettungskräfte den Ort schnell erreichen?