Täter von Gewalttaten

Wo beginnt Gewalt?

Gewalt liegt immer dann vor, wenn eine Person an Körper oder Seele verletzt bzw. wenn eine Sache beschädigt wird.

In diesem Sinne sind typische Gewaltdelikte von und an älteren Kindern und Jugendlichen – in der Sprache des Strafrechts – Körperverletzungen, Bedrohungen, Nötigungen, Erpressungen und Raubdelikte, aber auch Beleidigungen. Täter und Opfer dieser jugendtypischen Gewaltdelikte sind ganz überwiegend ebenfalls junge Menschen. Richtet sich die Gewalt gegen Sachen, spricht man von Sachbeschädigung. Gewalttaten von und an jungen Menschen werden vor allem im öffentlichen Raum begangen; darüber hinaus können aber auch Schule, Schulweg und Jugendfreizeiteinrichtung Orte sein, an denen es zu Gewalt kommt.

Für die Entstehung und die unterschiedlichen Formen von Jugendgewalt gibt es keine einfachen und eindeutigen Erklärungen. Allerdings lässt sich auch für die Gewaltkriminalität festhalten, dass die entscheidenden Ursachen im Jugendalter selbst begründet liegen. So vor allem im Prozess des Erwachsenenwerdens, der grundsätzlich Probleme und Unsicherheiten mit sich bringt. Die Gefahr, dass Kinder besonders aggressiv oder sogar gewalttätig werden, besteht vor allem dann, wenn verschiedene problematischer Einflüsse zusammentreffen und über einen längeren Zeitraum andauern.

Medien zum Thema

Wege aus der Gewalt
Broschüre, 44 Seiten, A5

Mehr

Herausforderung Gewalt
Handreichung, 108 Seiten, A4

Mehr

Heimspiel
Film/Spot, 21:34 Min.

Mehr

Infografiken

Mehr