Polizeiliche Kriminalprävention - So schützen Sie sich vor Kriminalität. Ihre Polizei.

Neu im Programm

Modul-Verklickt

Medienpaket "Verklickt!"
Für den Einsatz im Schulunterricht

Ihr eigener Kompass

sicherheits_kompass

Verwenden Sie den Sicherheitskompass auf Ihrer eigenen Seite!

[Download]

Bürger-Newsletter

teaser_newsletter

Abonnieren Sie unseren Bürger-Newsletter mit Polizeitipps, die sich klicken lassen...

skimming_gaa Vorsicht Skimming

Faltblatt informiert über sicheren Umgang mit Debit- und Kreditkarten

Debit- und Kreditkarten sind grundsätzlich sichere Zahlungsmittel. Doch sollte man sorgsam damit umgehen, denn Betrüger schaffen es immer wieder, mit kreativen Methoden an das Geld ihrer Opfer zu kommen. Dabei kann sich jeder bereits mit einfachsten Maßnahmen schützen. [mehr]

 
Aktuelle Informationen

teaser_falschgeld_2Falschgeld

Vorsicht: Mehr Euro-Blüten im Umlauf

Die Bundesbank teilte mit, dass im 1. Halbjahr 2014 ca. 27 % mehr gefälschte Banknoten aus dem Verkehr gezogen worden sind als in der 2. Hälfte 2013. Die am häufigsten entdeckten Blüten waren falsche Fünfziger. Laut Bundesbank ist die Wahrscheinlichkeit, mit einer gefälschten Banknote in Berührung zu kommen, sehr gering. [mehr] [Pressemitteilung]

   

Landkarte-PaesseOnline-Mitfahrzentralen

Mitfahrer genau prüfen

Autofahrer, die über Landesgrenzen hinweg unterwegs sind, sollten ihre Mitfahrer, die sie über Online-Mitfahrzentralen gefunden haben, genau prüfen. Denn sie geraten bei Kontrollen schnell in den Verdacht, als Schleuser zu fungieren und müssen mit Strafen rechnen. [mehr]

   

teaser_sicher_reisenSicher Reisen

Urlaubsgrüße von Langfingern

Trickdiebe, Langfinger und andere Betrüger machen niemals Urlaub – stattdessen sind sie in dieser Zeit besonders aktiv. Im vergangenen Jahr 2013 haben sie die Unachtsamkeit ihrer Opfer ausgenutzt und insgesamt einen Schaden von 39,4 Millionen Euro verursacht. Die Polizei zeigt, wie sich Urlauber schützen können. [mehr]

   

teaser_spiceDrogenbericht 2014

Prävention zeigt Erfolge

Im neuen Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung zeigt sich ein leichter Rückgang beim Tabak-, Alkohol- und Cannabiskonsum. Prävention, Beratung und Hilfe gehen dabei Hand in Hand, um insbesondere Kindern und Jugendlichen Wege aus der Sucht zu weisen. [mehr] [Aktuelles]