Presse

Mit uns sind Sie umfassend informiert

Neben recherchebegleitenden Informationen und Tipps zu allen gängigen Themen der Kriminalitätsvorbeugung bieten wir aktuelle Pressemitteilungen und Basisinformationen zu allen Aspekten der "Vorbeugung".

Pressemitteilungen

So wissen Sie immer womit sich die Kriminalprävention im Allgemeinen gerade beschäftigt und welche neue Aktionen die Polizei zum Schutz der Bevölkerung startet. Alle Informationen stehen hier kostenlos zum Download bereit. Nutzen Sie die Daten in Druckqualität für Ihre Pressearbeit.

Silvesterkracher: Sicherer Umgang

Polizei informiert auf Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch über den sicheren Umgang mit Silvesterfeuerwerk

Knalltraumen, Verbrennungen, zerfetzte oder abgerissene Körperteile und andere schwere Verletzungen bis hin zum Tod – das können die Folgen von unsachgemäßem Gebrauch von Silvesterknallern, aber auch das Abbrennen illegaler, selbstgebastelter Böller sein. Letzteres ist nicht nur gefährlich – zum Teil sogar lebensgefährlich - sondern auch strafbar....

Mehr erfahren zu Silvesterkracher: Sicherer Umgang

Gewalt, Hass im Netz und Radikalisierung sind die Schwerpunktthemen, die das Verbundprojekt PräDiSiKo auf seiner für November 2018 geplanten Kommunikationsplattform einsetzen wird, um das Thema Zivilcourage in sozialen Netzwerken publik zu machen. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des...

Mehr erfahren zu Polizei wird mit PräDiSiKo in sozialen Netzwerken für Zivilcourage werben

Weihnachtsmärkte sind beliebt bei Taschendieben

Polizei gibt Tipps für einen unbeschwerten Bummel

Der Besuch eines Weihnachtsmarkts gehört für viele im Advent einfach mit dazu – leider auch für Taschendiebe. Während die Besucher an den zahlreichen Ständen stöbern oder sich angeregt bei einer Tasse Punsch unterhalten, schlagen die Diebe blitzschnell zu. Zwar sank 2016 die Zahl der angezeigten Taschendiebstahlfälle etwas im Vergleich zum Vorjahr...

Mehr erfahren zu Weihnachtsmärkte sind beliebt bei Taschendieben

Halloween: Scherze und ihre Folgen

Sachbeschädigungen sind kein Kavaliersdelikt

In der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November ist wieder Halloween: Kinder ziehen von Haus zu Haus und fordern mit dem Spruch: „Süßes, sonst gibt`s Saures“ Geschenke oder spielen Streiche. Doch so mancher Scherz ist gar nicht lustig, sondern strafbar.

„Viele Streiche sind schlicht Sachbeschädigungen. Diese können mit einer Geldstrafe und sogar...

Mehr erfahren zu Halloween: Scherze und ihre Folgen

Neu gestalteter Internetauftritt der Polizei bietet umfassende Informationen über effektiven Einbruchschutz - Tag des Einbruchschutzes am 29. Oktober

Die Tage werden kürzer, es wird wieder früher dunkel. Für Einbrecher ergeben sich damit mehr gute Gelegenheiten, unbehelligt zu Werke zu gehen. Die Polizei informiert die Bevölkerung daher zu dieser...

Mehr erfahren zu Dunkle Jahreszeit: So sichern Sie Ihr Zuhause richtig

Digitalisierung: Zuhause sicher vernetzt

ECSM: IT-Sicherheit europaweit im Fokus

Stuttgart / Bonn. Anlässlich des European Cyber Security Month (ECSM) 2017 weist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gemeinsam mit dem Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) in der dritten Oktoberwoche auf die Bedeutung der „Cyber-Sicherheit zuhause“ hin. Ein besonderer Fokus liegt dabei...

Mehr erfahren zu Digitalisierung: Zuhause sicher vernetzt

Einbruchschutz: Neue Folge der Kurzfilmreihe "Die Elster"

Polizei und VfL Wolfsburg präsentieren sechsten Teil der preisgekrönten Serie – Bevölkerung für effektive Sicherungsmaßnahmen sensibilisieren

Sicherungstechnik wirkt - das belegen die kontinuierlich steigenden Zahlen der Einbruchsversuche: 2016 blieben 44,3 Prozent der Einbruchsdelikte im Versuchsstadium stecken, 2015 waren es noch 42,7 Prozent. Mit ihrer 2012 ins Leben gerufenen Einbruchschutzkampagne K-EINBRUCH setzt die Polizei daher auf umfassende Information und mehr...

Mehr erfahren zu Einbruchschutz: Neue Folge der Kurzfilmreihe "Die Elster"

Vorsicht: Falscher Polizist am Telefon

Trickbetrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus, um vorwiegend ältere Menschen zur Herausgabe ihrer Wertsachen zu bringen

Das Telefon klingelt, auf dem Display die 110, am Apparat ein Polizeibeamter. Der Polizist erkundigt sich, ob Wertsachen in der Wohnung seien, man müsse diese in Sicherheit bringen bzw. Spuren sichern. Gleich würde deshalb ein weiterer Beamter vor der Haustür stehen, um die Wertsachen in Empfang zu nehmen. So oder ähnlich versuchen derzeit...

Mehr erfahren zu Vorsicht: Falscher Polizist am Telefon

Mehr Sicherheit am Arbeitsplatz

Kundenübergriffen vorbeugen: zwei Publikationen geben Tipps

Beschäftigte in Ämtern, wie beispielsweise der Agentur für Arbeit, aber auch in Krankenhäusern werden immer häufiger Opfer von Übergriffen: Kunden pöbeln, beleidigen, drohen, attackieren, im schlimmsten Fall verletzen sie ihre Opfer schwer - hierbei kam es bereits zu Todesfällen. Behörden- sowie Unternehmensleiter aber auch Beschäftigte können mit...

Mehr erfahren zu Mehr Sicherheit am Arbeitsplatz

Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK), das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Deutsche ReiseVerband (DRV) zeigen Reisenden, wie sie sicher mobil durch den Urlaub kommen

Mit dem Start der Sommerferien in den ersten Bundesländern beginnt die Hauptreisezeit in Deutschland. Neben Reisepass...

Mehr erfahren zu Sicher mobil, auch auf Reisen