Abstellmöglichkeiten

Stellplätze in Sichtweite zum Gebäude anlegen

Kfz- und Zweiräder-Stellplätze sollten möglichst auf den zugewiesenen Grundstücken, in unmittelbarer Sichtweite zum Gebäude, in ausreichender Anzahl und ggf. den regionalen Vorschriften entsprechend anlegt werden. Dies erhöht die subjektive Sicherheit der Nutzer und kann dazu beitragen, Diebstähle und Sachbeschädigungen zu verhindern. Eine entsprechende Freiraumgestaltung und Beleuchtung sichert die Überwachung auch in der Vegetationsphase und bei Dunkelheit. Schwer einsehbare Garagenhöfe und abseits gelegene Sammelparkflächen sollten vermieden werden.

Fahrradständer sollten bequem und einfach benutzbar sein und das Fahrrad gegen Beschädigungen schützen. Sie sollten das Anschließen des Rahmens sowie des Vorder- oder Hinterrades mit einem kurzen Schloss ermöglichen sowie einen ausreichenden Abstand zwischen den abgestellten Fahrrädern gewährleisten, damit ein leichtes Ein- und Ausparken, sicheres Anschließen des Fahrrades und ein Be-/ Entladen ohne Beschädigung von Nachbarrädern und der eigenen Kleidung möglich ist. Dabei sind die Vorschriften der Landesbauordnungen zu beachten.

Weitere Informationen gibt es auch vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC).

 

Exemplarische Leitfragen:

  • Ist eine ausreichende Zahl an Stellplätzen vorhanden?
  • Ist eine missbräuchliche Nutzung ausgeschlossen?
  • Gibt es ein Pflege- und Reinigungskonzept?
  • Sind die Abstellplätze im Außenbereich gut einsehbar und beleuchtet?