Sie sind hier: / Über uns / Gremienstruktur

Die Gremienstruktur
der Polizeilichen
Kriminalprävention

Zum 1. Juli 1997 wurden die Kräfte im Bereich der Polizeilichen Kriminalprävention in einem "Fachinstanzenzug", bestehend aus Projektleitung, Kommission und Zentraler Geschäftsstelle Polizeiliche Kriminalprävention, gebündelt.

Die Projektleitung Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (PL PK) entscheidet über alle Grundsatzfragen der Polizeilichen Kriminalprävention mit länderübergreifender Bedeutung. Sie stellt die strategische Ebene des Programms Polizeiliche Kriminalprävention (ProPK) dar und entscheidet über die Verwendung von Mitteln aus dem Etat des ProPK.

Die Kommission Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (KPK) leistet innerhalb der strategischen Vorgaben der Projektleitung die konzeptionelle Sacharbeit. Dazu haben sich die einzelnen Mitglieder auf bestimmte Präventionsthemen spezialisiert. In der Kommission sind alle 16 Bundesländer und das Bundeskriminalamt sowie die Bundespolizei (BPol) stimmberechtigt vertreten. Mitglieder sind im Regelfall die Leiter der Zentralstellen für Prävention der Landeskriminalämter. Als beratendes Mitglied nimmt ein Vertreter der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) teil.

Die Zentrale Geschäftsstelle (ZGS) koordiniert die länderübergreifenden Aktivitäten der Polizeilichen Kriminalprävention im Gremienstrang und im Zusammenwirken mit außerpolizeilichen Präventionsträgern. Sie führt die Geschäfte der Projektleitung und der Kommission. Darüber hinaus hält sie Kontakt zu anderen polizeilichen Gremien.

Die Anstrengungen in anderen Ressorts und die gesamtgesellschaftliche Entwicklung machen eines deutlich: Polizeiliche Kriminalprävention wird sich in Zukunft vermehrt in Zusammenarbeit mit privater / vereins- / verbandsgesteuerter Kriminalprävention vollziehen. Der Grund: Nur durch klare Zuständigkeiten und Kompetenzen und durch Bündelung der Kräfte kann die Polizei im Rahmen der gesamtgesellschaftlichen und ressortübergreifenden Kriminalprävention ihren Stellenwert als Ansprechpartner für externe Präventionsverantwortungsträger erhalten und ausbauen.