Service

Auf dieser Seite finden Sie umfassende Informationen und Materialien zu den Themen sexueller Missbrauch von Kindern, Kindesmisshandlung und Kindesvernachlässigung sowie zur sexuellen Selbstbestimmung.

Missbrauch verhindern!

Die beiden Plakate mit den Bild-Motiven Hase und Teddybär transportieren die Kernbotschaften der Kampagne "Missbrauch verhindern!": Signale für Missbrauch möglichst frühzeitig zu erkennen, verbunden mit der Aufforderung, Äußerungen von Betroffenen ernst zu nehmen und entsprechend zu reagieren. Zusätzlich wird auf die Internetseite der Kampagne www.missbrauch-verhindern.de verwiesen, auf der weitere Informationen zum Thema zu finden sind.

Zielgruppe der Plakate sind erwachsene Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen, insbesondere Eltern und Erziehungsverantwortliche, da Kinder einen Missbrauch häufig nicht allein beenden können.

 

Download Motiv Bär

Download Motiv Hase

 

 

Missbrauch verhindern!

Die Broschüre „Missbrauch verhindern!“ informiert umfassend über sexuellen Missbrauch von Kindern: Über Formen des sexuellen Missbrauchs, Täterstrategien sowie Anzeichen für sexuellen Missbrauch. Sie gibt darüber hinaus Tipps, wie Kinder geschützt werden können, was bei einem Verdacht auf sexuellen Missbrauch zu tun ist und was von der Aufgabe einer Anzeige bis zu Gerichtsverhandlung passiert. Weitere Themen sind der Missbrauch in Institutionen, Übergriffe unter Jugendlichen, Missbrauch und Internet, Ansprechen von Kindern durch Fremde sowie Selbstbehauptungstrainings. Auf den letzten Seiten finden die Leser Adressen von Beratungsstellen sowie Literaturempfehlungen.

Die Brochüre richtet sich insbesondere an Eltern und Erziehungsverantwortliche.

Download Broschüre

Kinderschutz geht alle an!

Die Handreichung „Kinderschutz geht alle an!“ thematisiert körperliche und seelische Formen von Kindesmisshandlung und Kindesvernachlässigung sowie deren Ursachen bzw. Risikofaktoren. Es werden u.a. Symptome aufgezeigt, die auf Kindesmisshandlung bzw. Kindesvernachlässigung hinweisen könnten und erklärt, wie im Falle eines Verdachts auf Kindesmisshandlung oder -vernachlässigung reagiert werden sollte, bzw. welche Handlungsmöglichkeiten bestehen. Darüber hinaus wird über rechtliche Regelungen informiert sowie auf weiterführende Informationen und Kontaktstellen hingewiesen.

Die Handreichung richtet sich an pädagogische Fachkräfte sowie ehrenamtlich tätige Personen in der Kinder- und Jugendarbeit.

Download Handreichung

www.polizeifürdich.de

www.polizeifürdich.de ist der Internetauftritt der Polizeilichen Kriminalprävention für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren. Er informiert in zielgruppengerechter Sprache über polizeirelevante Themen, unter anderem zum Thema Sexuelle Selbstbestimmung. Außerdem bietet die Seite fundierte Rechtsinformationen und zeigt unter anderem, wie ein Strafverfahren abläuft. Darüber hinaus erhalten Kinder und Jugendliche Informationen über Hilfeangebote. Eine Suchfunktion und ein ausführliches Glossar ergänzen die Seite.

Zur Website/Thema

Seine Tochter? Ein Urlaubsflirt?

Das Plakat zeigt einen Mann, der sich scheinbar belanglos mit einem Mädchen in einer Bar unterhält. Mit der Überschrift "Seine Tochter? Ein Urlaubsflirt?" wird auf die sexuelle Ausbeutung von Kindern in Urlaubsländern aufmerksam gemacht.

Download Plakat