Mit dem Auto: Sicher fahren jederzeit

Beim Autofahren kommt es nicht nur auf die Verkehrssicherheit an. Achtsam sein sollten junge Leute auch bei Mitfahrgelegenheiten und beim Trampen. Die Polizei gibt Tipps für Autofahrer und Mitfahrende.

 

 

 

Mit dem Auto: Sicher fahren jederzeit

Beim Autofahren kommt es nicht nur auf die Verkehrssicherheit an. Achtsam sein sollten junge Leute auch bei Mitfahrgelegenheiten und beim Trampen. Die Polizei gibt Tipps für Autofahrer und Mitfahrende.

 

Für junge Menschen ist das Auto auch ein kleines bisschen Freiheit. Eigenständig und flexibel kommen sie so schnell ans Ziel. Gern genutzt werden auch Mitfahrgelegenheiten – ob als Fahrender selbst oder als Beifahrer und Beifahrerin.

Vor allem junge Frauen fühlen sich in ihrem eigenen Kfz grundsätzlich sicher. Wichtig zu wissen ist aber, dass ein Großteil der Gewalttaten gegen Frauen an geschützten Orten wie der eigenen Wohnung verübt wird – die Täter sind oft Bekannte oder Freunde. Egal, ob als Mitfahrer oder als Fahrender: Niemand muss sich Belästigungen gefallen lassen und kann sich aktiv zur Wehr setzen.

Schutz für alle Fahrerinnen und Fahrer

  • Parken Sie Ihren Wagen auf hell beleuchteten Parkplätzen.
  • Schließen Sie das Fahrzeug ab, auch wenn Sie es nur kurz verlassen.
  • Parken Sie in Parkhäusern in der Nähe der Kassen oder des Fahrstuhls. Frauen sollten spezielle Frauenparkplätze wählen.
  • Werden Sie bedroht, rufen Sie die Polizei unter 110.
  • Werden Sie im Parkhaus körperlich angegriffen, können Sie auch den Feueralarm auslösen (Brandknöpfe einschlagen).

Tipps für sicheres Mitfahren und Trampen

  • Trampen Sie nicht. Die Polizei rät davon grundsätzlich ab.
  • Nutzen Sie Mitfahrgelegenheiten bei Frauen. Hier sind kaum Straftaten bekannt.
  • Versuchen Sie, möglichst nicht allein bei jemandem mitzufahren oder allein zu trampen.
  • Geben Sie das Kennzeichen und wenn möglich den Namen des/der Fahrer sowie das Ziel der Fahrt per Smartphone an eine Kontaktperson weiter.
  • Machen Sie sich mit Tür-, Fenster- und Sicherheitsgurtmechanismen vertraut, damit Sie im Notfall das Fahrzeug sofort verlassen können.
  • Seien Sie aufmerksam während der Fahrt und behalten Sie im Blick, ob die vereinbarte Strecke eingehalten wird.
  • Sollten Fahrer die vereinbarte Strecke nicht einhalten oder zudringlich werden, dann bestehen Sie darauf, sofort auszusteigen.
  • Sollten Fahrer nicht anhalten, dann handeln Sie schnell und konsequent.
  • Erregen Sie so viel Aufmerksamkeit wie möglich: Öffnen Sie das Fenster und werfen Sie alle greifbaren Gegenstände aus dem Fenster.
  • Wenn Sie während einer Autofahrt von Fremden oder von Bekannten belästigt wurden, scheuen Sie sich nicht, den Fall der Polizei zu melden. Nähere Informationen über Hilfe bei Belästigung finden Sie in unserem Opferhilfebereich.