Aktuelles aus der Welt der Kriminalität

Betrüger rufen Senioren an und wollen sie mit Tricks um ihr Erspartes bringen.

Telefontrickbetrüger nutzen seit Beginn der Corona-Pandemie die Verunsicherung der Bevölkerung, vor allem von älteren Menschen, skrupellos aus und ändern gar ihre Maschen, um an das Ersparte ihrer Opfer zu gelangen.

Mehr erfahren zu Vorsicht vor neuer Corona-Variante vom Enkeltrick
Stärker als Gewalt

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BFSFJ) lenkt im November innerhalb der Kampagne "Stärker als Gewalt" den Blick auf eine aufmerksame Nachbarschaft. Auch die Polizei ruft auf: Wenn Sie häusliche Gewalt selbst erleben oder bei anderen mitbekommen, wählen Sie unverzüglich die 110 und holen Hilfe!

Mehr erfahren zu Häusliche Gewalt geht uns alle an!
Falsche Kontrolleure stellen Anzeige aus, um Bußgeld zu kassieren.

Wer gegen aktuelle Corona-Regeln verstößt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Welche Behörde zuständig und wie hoch das Bußgeld ist, ist in den Bundesländern unterschiedlich. Überall gilt aber: Bußgeld nicht bar zahlen, denn Betrüger geben sich als falsche Kontrolleure aus.

Mehr erfahren zu Falsche Corona-Kontrolleure verlangen Bußgeld
Cybersicherheit: Junge Frau schützt ihre digitalen Geräte

Einkaufen, Informationen suchen, Kontakte pflegen: Gerade in der Pandemie werden noch mehr Dinge als zuvor im Internet erledigt. Dabei sollte jeder vermehrt auf Sicherheit und Schutz achten. Denn die Corona-Krise hat das Netz noch unsicherer gemacht.

Mehr erfahren zu Mehr Internetgefahren durch Corona
Logo der Fernsehsendung Vorsicht, Falle!

In der ZDF-Sendung "Vorsicht, Falle!" am Samstag, 07.11.2020, um 15.15 Uhr, geht es unter anderem um eine neue Betrugsmasche der "Falschen Polizisten". Unser Präventionsexperte Harald Schmidt klärt auf und gibt Tipps, wie Sie sich schützen können.

Mehr erfahren zu Vorsicht, Falle! Präventionsexperte gibt Tipps

Die Verunsicherung in der Bevölkerung angesichts der aktuelle Pandemie-Lage machen sich Kriminelle zu nutzen. Sie geben sich als an Corona erkrankte Enkel, falsche Polizisten oder vermeintliche Helfer aus. Ihr Ziel: Sie wollen ihren Opfern Geld entlocken. Die Polizei zeigt Wege zum Schutz.

Mehr erfahren zu Betrüger nutzen Corona-Virus aus
Traurige Frau mit Smartphone in der Hand

Nahezu alle Menschen können inzwischen in den sozialen Medien, Messenger-Diensten sowie in öffentlichen oder privaten Kommentarspalten von Hasspostings betroffen sein oder in Zukunft noch Opfer werden. Daher ist es wichtig, sich als Gesellschaft gegen dieses Phänomen zu stellen. Hass und Hetze sind keine Bagatelle, sondern strafbar.

Mehr erfahren zu Aktionstag gegen Hass im Internet
Logo der neuen Hilfeplattform

Sind Sie, ein Familienmitglied, jemand aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis Opfer einer Straftat geworden? In dieser belastenden Situation ist es wichtig zu wissen, was zu tun ist und wo man sich schnell Hilfe organisieren kann.

Mehr erfahren zu Neue Plattform für Betroffene von Straftaten
Mann kickt gegen einen Mülleimer und Zeuge ruft die Polizei an

Demolierte Haltestellen, aufgeschlitzte Sitze in der Bahn oder besprühte Hauswände – Vandalismus ist im öffentlichen Raum allgegenwärtig. Die Täter/-innen richten mit ihrer Zerstörung einen Sachschaden an, der zu Lasten aller geht. Tipps, was man dagegen tun kann, gibt die Aktion-tu-was.

Mehr erfahren zu Vandalismus ist keine Privatsache
Zwei Mädchen schauen in ein Smartphone.
Kampagne

Die Kampagne gegen die Verbreitung von Kinderpornografie im Netz klärt mit dem Kurzfilm "sounds wrong" über die leichtfertige Verbreitung solcher Inhalte auf - und provoziert zu vielen Fragen. Im folgenden Beitrag stehen wir Rede und Antwort.

Mehr erfahren zu Fragen und Antworten zur Verbreitung von Kinderpornografie

Pandemiebedingt wird Halloween dieses Jahr anders sein: Beim abendlichen Türklingeln sind die AHA-Regeln (Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmaske tragen) sowie regionale Corona-Vorgaben einzuhalten und viele Türen werden wohl geschlossen bleiben. Wer deshalb einen Streich spielen will, muss aufpassen, dabei keinen Schaden zu verursachen.

Mehr erfahren zu Halloween: Vom Streich zur Sachbeschädigung
Fakt: 3 Millionen Bilder und Videos, die den sexuellen Missbrauch von Kindern zeigen, wurden 2019 in der EU hergestellt und verbreitet.

Die immer weiter fortschreitende Digitalisierung der Welt macht aus Kinderpornografie ein Problem, welches keinesfalls an Landes- oder Bundesgrenzen haltmacht. Der kriminelle Markt funktioniert weltweit und muss daher auch weltweit bekämpft werden.

Mehr erfahren zu Die Verbreitung von Kinderpornografie steigt EU-weit
Verwüstetes Zimmer mit Hinweis auf Tag des Einbruchschutzes am 25. Oktober 2020
Kampagne

Heute ist Tag des Einbruchschutzes. Rund um den bundesweiten Aktionstag, der jährlich am Tag der Zeitumstellung stattfindet, informieren die Polizei und ihre Partner die Bevölkerung wieder umfassend über die effektive Sicherung von Haus oder Wohnung.

Mehr erfahren zu Tag des Einbruchschutzes 2020

"Bei mir ist eh nichts zu holen", ist eine weit verbreitete Meinung wenn es um Einbruchschutz geht. Bei Wohnungseinbrüchen können Einbrecher jedoch nicht nur an Ihre Wertsachen, sondern auch an Ihre Autoschlüssel gelangen. Gehen Sie daher immer sorgsam mit Ihrem Fahrzeugschlüssel um, auch Zuhause.

Mehr erfahren zu Schlüssel sicher aufbewahren
Gespräch unter guten Nachbarn.

Jährlich am Tag der Zeitumstellung informiert die Polizei in verschiedenen Aktionen, wie man Haus und Hof am besten vor Einbrechern schützt – eine wachsame Nachbarschaft gehört dazu. Weitere Tipps gibt die zweifache Olympiasiegerin Kristina Vogel per Video in den sozialen Medien.

Mehr erfahren zu Wachsame Nachbarschaft schützt vor Einbrüchen