Silvesterknaller: Vorsicht beim Böllern

Alljährlich kommt es an Silvester zu schweren Verletzungen durch unsachgemäßes Zünden von Feuerwerkskörpern oder dem Abbrennen illegaler und deshalb ungeprüfter Silvesterknaller. Ein Informationsblatt der Polizei klärt über die Gefahren auf und gibt Tipps für den richtigen Umgang.

Knalltraumen, Verbrennungen, zerfetzte oder abgerissene Körperteile und andere schwere Verletzungen bis hin zum Tod – das können die Folgen von unsachgemäßem Gebrauch von Silvesterknallern, aber auch dem Abbrennen illegaler, selbstgebastelter Böller sein. Letzteres ist nicht nur gefährlich – zum Teil sogar lebensgefährlich - sondern auch strafbar.

Das Informationsblatt „Silvesterfeuerwerk“ der Polizei erklärt, worauf beim Zünden von Feuerwerkskörpern zu achten ist, damit nichts passiert. Außerdem erfahren die Leser, wo sie sichere Böller kaufen können und woran sie diese erkennen. Darüber hinaus werden rechtliche Vorschriften erläutert. 

Das Informationsblatt ist kostenlos und auch in den Sprachen Englisch, Französisch, und Arabisch erhältlich.

Silvesterknaller: Gefahren beim Umgang mit Feuerwerkskörpern