Auch Nachbarn können sich gegenseitig beim Schutz vor Kriminalität helfen, wie beispielsweise vor Haustürbetrug oder Einbrüchen. Das hat nichts mit Schnüffeln oder Spionieren zu tun, sondern mit Mitverantwortung für das Wohl des Anderen. Eine kommunikative, offene Nachbarschaft macht die Umgebung deutlich sicherer.

Mehr erfahren zu Mehr Sicherheit in der Nachbarschaft

Sucht ist eine Krankheit, die jeden Menschen treffen kann. Doch je früher Drogenkonsum und Drogenabhängigkeit erkannt und angegangen werden, desto größer sind die Heilungschancen. Der Drogen- und Suchtbericht 2019 liefert aktuelle Zahlen zur Situation in Deutschland.

Mehr erfahren zu Drogen- und Suchtbericht 2019 veröffentlicht
Polizeiwagen mit Polizei Schrift

Bedrohungen, Nötigungen oder Volksverhetzung im Netz sind keine Kavaliersdelikte - je nach Straftatbestand drohen bis zu fünf Jahre Haft. Doch wie verhalte ich mich am besten, wenn ich im Internet auf Hasspostings stoße?

Mehr erfahren zu Respekt bitte! Aktionstag gegen Hasspostings

Angst ist kein guter Berater, aber oft begleitet er uns auf dem Heimweg im Dunkeln auf dem Weg nach Hause. Inzwischen werden Smartphone-Apps angeboten, die uns die Angst nehmen und uns sicher begleiten sollen. Allerdings ist der beste Schutz immer noch ein aufmerksames Verhalten.

Mehr erfahren zu Sicher unterwegs: Aufmerksamkeit ist ein guter Begleiter

In der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November ist es wieder soweit, Kinder und Jugendliche ziehen von Haus zu Haus und fordern "Süßes oder Saures!". Wer nichts Süßes für die verkleideten Gestalten parat hat, der staunt am nächsten Morgen oft nicht schlecht.

Mehr erfahren zu Polizei warnt vor unangemessenen Streichen zu Halloween
Neu

Internetkriminelle handeln raffiniert, um an Passwörter, PINs und andere Zugangsdaten zu gelangen. In gefälschten E-Mails von der Hausbank, dem Online-Shop oder im Namen eines Diensteanbieters platzieren sie Links und führen ihre Opfer auf gefälschte, aber täuschend echt aussehende Internetseiten. Dort sollen die Angeschriebenen vertrauliche Daten...

Mehr erfahren zu Phishing: Checkliste für den Betrugsfall
Junge mit Handy auf Schulhof

Jugendliche verbreiten vermehrt kinderpornografische Bilder und Videos untereinander. Viele wissen nicht, dass hinter den Fotos und Videos ein realer sexueller Missbrauch von Kindern steht. Kinderpornografie ist eine Straftat - schon ein Bild auf dem Smartphone allein ist strafbar.

Mehr erfahren zu Jugendliche teilen online Kinderpornografie - was tun?
Eine junge Frau fotografiert sich und eine Gruppe

Fast jeder hat sie stets zur Hand - Smartphone oder Tablet. Wir surfen im Internet, wenn wir an Haltestellen sitzen, beim Arzt warten, ob beruflich oder privat. Da viele fast rund um die Uhr im Internet sind, ist es wichtig, darauf zu achten, dass Sie nicht Opfer von Schadsoftware und Phishing werden. Prüfen Sie regelmäßig die Geräteeinstellungen!

Mehr erfahren zu Schutz für Smartphone und Tablet

Auch interessant...