Abbildung der Handreichung

Radikalisierungsprozesse sind für Außenstehende nicht immer unmittelbar zu erkennen. Familie, Freunde, Lehrer und im Zusammenhang mit der Zuwanderung die Flüchtlingsbetreuer sind oft die ersten, denen eine Verhaltensänderung bei jungen Menschen auffällt. Die Handreichung „Radikalisierung erkennen und Anwerbung verhindern“ gibt einen Überblick über...

Mehr erfahren zu Radikalisierung erkennen - Anwerbung verhindern
Unser Tipp

Geldspenden sollen da ankommen, wo sie gebraucht werden und nicht bei Betrügern landen. Das wünschen sich alle, die mit ihrem Beitrag gemeinnützige Projekte und Organisationen unterstützen wollen. Wer die Hinweise der Polizei beachtet, kann wirksam spenden und sich vor Betrug schützen.

Mehr erfahren zu Richtig Spenden - Betrug vermeiden

Nicht nur auf den Preis, sondern vor allem auf die Sicherheit sollte man achten: Das gilt für Jeden, der online seine Weihnachtsgeschenke kauft. Denn nicht alle Shops halten, was sie versprechen. Mit den 5 Tipps der Polizei kann Ärger und Betrug einfach vermieden werden.

Mehr erfahren zu 5 Tipps für einen sicheren Geschenkekauf im Netz
Doxing: Sammeln, Zusammentragen und unberechtigte Veröffentlichung persönlicher Daten Anderer

In Zeiten von sozialen Medien verlagert sich das Thema Stalking immer weiter in die digitale Welt. Durch die Veröffentlichung von privaten, internetbasierten Daten (Doxing), werden Betroffene massiv bedroht und unter Druck gesetzt. Wir haben 5 Tipps zum Verhalten bei Doxing zusammengestellt.

Mehr erfahren zu Was ist Doxing?

Ob Fitnesstracker, smarte Küchengeräte oder vernetzte Lautsprechersysteme, digitale Geräte sind inzwischen im Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Die steigende Zahl digitaler Geräte bietet Cyberkriminellen immer mehr mögliche Ziele. Wir zeigen Ihnen Maßnahmen, wie Sie sich gut schützen können.

Mehr erfahren zu Smarte Geräte klever nutzen
Taschendieb: Tricks der Taschendiebe auf Weihnachtsmärkten

In der Vorweihnachtszeit ist ein Bummel über den Weihnachtsmarkt sehr beliebt. Leider auch bei Taschendieben. Diese nutzen das Gedränge, um in der Menge unbemerkt zuzuschlagen. Doch wer die Vorgehensweise der Täter kennt, kann sich schützen.

Mehr erfahren zu Weihnachtsmarktbesucher aufgepasst

Zum Internationalen Tag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen am 25. November möchten wir aufzeigen, was die Polizei in einer akuten Gefahrensituation, auch in Ihrer häuslichen Umgebung, leisten kann. Die Maßnahmen zu Ihrem Schutz können von polizeilichem Gewahrsam bis zu einem mehrtägigen Hausverweis der gewalttätigen Person aus der gemeinsamen...

Mehr erfahren zu Internationaler Tag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen

Phishing, Schadsoftware oder digitale Erpressung - wer sich im Internet bewegt, kann auch Opfer von Kriminalität werden. Was viele Betroffene jedoch nicht wissen: Sie haben genauso wie Opfer von anderen Straftaten das Recht auf Beratung und Unterstützung. Die Polizei zeigt Wege zur Hilfe im Ernstfall.

Mehr erfahren zu Tipps für Opfer von Internetkriminalität

Auch interessant...