Aktuelle Informationen

Kampagne gegen die Verbreitung von Kinderpornografie

Kurzfilme klären auf!

"#denkenstattsenden"

„sounds wrong“

News, Fakten und Tipps der Polizei auf Social Media

Zivile Helden: Bitte folgen!

Facebook   Instagram  Twitter  YouTube

Weinende Frau.

Bei der Loverboy-Methode versuchen Männer insbesondere junge Frauen emotional an sich zu binden, um sie dann zur Prostitution zu zwingen. Dabei gehen die meist kriminellen Täter strategisch vor: Sie bauen über Wochen und Monate eine Beziehung zu den Mädchen auf.

Mehr erfahren zu Loverboys - Wenn aus Liebe Prostitution wird
Vorsicht bei Trading im Internet

Die Zinsen sind niedrig, die Zukunft ungewiss. Geschichten über leicht verdientes Geld, Bitcoins und Kryptowährung locken immer wieder Menschen auf windige Trading-Plattformen im Internet. Die Opfer investieren im Glauben, gut beraten worden zu sein und sehen das Geld nie wieder.

Mehr erfahren zu Vorsicht vor Online-Anlagebetrug
Kampagne

Mit den Kurzfilmen "#denkenstattsenden" und "sounds wrong" klärt die Polizei seit Oktober 2020 über die strafbare Verbreitung von Kinderpornografie in Chats und Messengern auf. Angesprochen werden dabei speziell Jugendliche, die solches Material oft selbst auf dem Schulhof teilen und dabei zu Täter und Täterinnen werden.

Mehr erfahren zu Fragen und Antworten zur Verbreitung von Kinderpornografie Teil II
Junger Mann nutzt Spiele-App auf dem Smartphone

Das Smartphone als Spielgerät - gerade für Kinder und Jugendliche ganz selbstverständlich. Doch vermeintlich kostenlose Spiele-Apps können auch zur Kostenfalle werden, wenn so genannte In-App-Käufe für zusätzliche Funktionen nicht deaktiviert sind. Darauf sollten Gamer achten!

Mehr erfahren zu Online-Spiele: Kostenfalle In-App-Käufe!
Mehr Aktuelles

Auch interessant...