Neue 100 und 200 Euro Scheine im Umlauf

2. Generation Banknoten komplett

Seit dem 28. Mai 2019 sind sie in Geschäften und an Geldautomaten: die neuen überarbeiteten Versionen der 100- und 200-Euro-Scheine mit verbesserten Sicherheitsmerkmalen. Die Bundesbank hat somit die zweite Generation der Euro-Banknoten vervollständigt, denn die überarbeiteten Fünfer, Zehner, Zwanziger und Fünfziger gibt es schon seit einiger Zeit.

Die 100-Euro- und 200-Euro-Banknoten enthalten jeweils zwei neue, innovative Sicherheitsmerkmale: Das sogenannte Satellitenhologramm oben im silbernen Folienstreifen zeigt kleine Euro-Symbole, die sich wie Satelliten um die Wertzahl bewegen. Die Euro-Symbole sind unter direktem Licht besser zu erkennen. Zudem wurde die Smaragdzahl überarbeitet: Neigt man die Banknote, erzeugt die glänzende Zahl links unten weiterhin den Effekt, dass sich ein Lichtbalken auf und ab bewegt und sich ihre Farbe von Smaragdgrün zu Tiefblau verändert. Bei den neuen Banknoten sind in der Zahl jetzt auch Euro-Symbole zu sehen, welche Fälschungen noch schwieriger werden lassen. In der jetzigen Übergangsphase behalten die bisherigen Euro-Banknoten unverändert ihre Gültigkeit und werden von den Zentralbanken nach und nach ausgetauscht. Das gilt auch für den 500-Euro-Schein, den es in der neuen Banknoten-Generation nicht mehr geben wird.

Wie Falschgeld erkannt werden kann, finden Sie im

Informationsblatt "Wenn Kunden mit Falschgeld zahlen"

Mehr Informationen auf bundesbank.de

Die neuen Banknoten