Produktbild "Der ideale Türke"

Medienart
Handreichung

Umfang / Format
104 Seiten /

Der ideale Türke

Der Ultranationalismus der Grauen Wölfe in Deutschland

Erscheinungsdatum 06/2013
Sprache Deutsch
Verfügbarkeit Bestellversand

Produkt-Nr. 206
Betreuung Bundeskriminalamt
Bestell-Nr. 00 009 902
Status Aktuell verfügbar

Produktbild

Ihre Anregungen

zu diesem Produkt schreiben Sie uns hier

Intern
Nein
Aktenzeichen
121.05
Notiz
Themen
Politisch motivierte Kriminalität
Beschreibung intern
Die vom ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur gGmbH herausgegebene Informationsschrift will über die Grauen Wölfe als einer dominierenden Strömung des türkischen Rechtsextremismus aufklären, deren Erkennen ermöglichen und Wege aufzeigen, wie ihnen begegnet werden kann. Ausgehend von einer Phänomen- und Problembeschreibung werden die Ideologie der Grauen Wölfe sowie ihre Geschichte in der Türkei und in Deutschland vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen insbesondere auch die Gründe, warum die Ideologie attraktiv für Jugendliche und junge Erwachsene türkischer Herkunft sein kann. Polizeilich relevant ist dabei, dass Gruppen und Personen zum Feindbild erklärt, mit einer entmenschlichenden Sprache abgewertet, beleidigt, angegriffen und verletzt werden. In der Handreichung kommen auch die Instrumente der Propaganda, die hauptsächlich auf Jugendliche gerichtet ist, zur Sprache sowie Möglichkeiten der Prävention.
Beschreibung extern
Die vom ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur gGmbH herausgegebene Informationsschrift will über die Grauen Wölfe als einer dominierenden Strömung des türkischen Rechtsextremismus aufklären, deren Erkennen ermöglichen und Wege aufzeigen, wie ihnen begegnet werden kann. Ausgehend von einer Phänomen- und Problembeschreibung werden die Ideologie der Grauen Wölfe sowie ihre Geschichte in der Türkei und in Deutschland vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen insbesondere auch die Gründe, warum die Ideologie attraktiv für Jugendliche und junge Erwachsene türkischer Herkunft sein kann. Polizeilich relevant ist dabei, dass Gruppen und Personen zum Feindbild erklärt, mit einer entmenschlichenden Sprache abgewertet, beleidigt, angegriffen und verletzt werden. In der Handreichung kommen auch die Instrumente der Propaganda, die hauptsächlich auf Jugendliche gerichtet ist, zur Sprache sowie Möglichkeiten der Prävention.
Zielgruppen
  • Lehrer/Erzieher/Sozialarbeiter
  • Polizeibedienstete
  • Präventionsräte
Einsatzmöglichkeiten
  • Begleitmaterial für polizeiinterne Aus- und Fortbildungen im Bereich der politisch motivierten Kriminalität, der Kriminalprävention und der polizeilichen Jugendsachbearbeitung
  • Hintergrundinformation für polizeiliche Präventionsarbeit
  • Hintergrundinformation für Ermittlungen im polizeilichen Staatsschutz
  • Hintergrundinformatione für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte
Kooperationspartner
Ergebnis Prüfzyklus :

ohne Änderungsbedarf

Weitere Bereitstellung :

Produktformat unverändert

Umsetzung Prüfzyklus :

Ja