Phänomene und Phänomenbereiche

Hasskriminalität, fremdenfeindliche Straftaten, extremistische Kriminalität

Politisch motivierte Kriminalität

Politisch motivierter Kriminalität -rechts- werden Straftaten zugeordnet, wenn in Würdigung der Umstände der Tat und/oder der Einstellung des Täters Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass sie einer "rechten" Orientierung zuzurechnen sind, ohne dass die Tat bereits die Außerkraftsetzung oder Abschaffung eines Elementes der freiheitlich demokratischen Grundordnung (Extremismus) zum Ziel haben muss.  

 

Politisch motivierte Gewaltkriminalität

Politisch motivierte Gewaltkriminalität ist die Teilmenge der Politisch motivierten Kriminalität, die eine besondere Gewaltbereitschaft der Straftäter erkennen lässt. Sie umfasst u. a. Tötungsdelikte, Körperverletzungen, Brand- und Sprengstoffdelikte, Landfriedensbruch, gefährliche Eingriffe in den Schiffs-, Luft-, Bahn- und Straßenverkehr, Freiheitsberaubung, Raub, Erpressung sowie Widerstands- und Sexualdelikte.

Bei diesen Gewaltstraftaten steht das Opfer in der Regel in keinerlei Beziehung zum Täter oder die Straftat richtet sich gezielt gegen politische oder gesellschaftliche Gegner des Rechtsextremismus.

 

Hasskriminalität

Als Hasskriminalität werden politisch motivierte Straftaten bezeichnet, wenn sie gegen eine Person aufgrund ihrer Nationalität, ihrer Volkszugehörigkeit, ihrer Rasse, ihrer Hautfarbe, ihrer Religion, ihrer Herkunft, ihres äußeren Erscheinungsbildes, ihrer Behinderung, ihrer sexuellen Orientierung oder ihres gesellschaftlichen Status gerichtet sind und die Tathandlung damit im Kausalzusammenhang steht bzw. sich in diesem Zusammenhang gegen eine Institution/Sache oder ein Objekt richtet.

 

Fremdenfeindliche Straftaten

Fremdenfeindliche Straftaten sind der Teil der Hasskriminalität, der aufgrund der tatsächlichen oder vermeintlichen Nationalität, Volkszugehörigkeit, Rasse, Hautfarbe, Religion und/oder Herkunft des Opfers verübt wird. Diese können auch durch nichtdeutsche Personen bzw. gegen deutsche Personen mit vermeintlich ausländischer Herkunft begangen werden.  

 

Antisemitische Straftaten

Antisemitische Straftaten sind der Teil der Hasskriminalität, der aus einer antijüdischen Haltung heraus begangen wird.  

 

Extremistische Kriminalität

Der extremistischen Kriminalität werden Straftaten zugeordnet, bei denen tatsächliche Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass sie gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung gerichtet sind, das heißt, Verfassungsgrundsätze zu beseitigen oder außer Geltung zu setzen. Insbesondere sind Taten dazuzurechnen, wenn Bezüge zu völkischem Nationalismus, Rassismus, Sozialdarwinismus oder Nationalsozialismus ganz oder teilweise ursächlich für die Tatbegehung waren.

Medien zum Thema

Medien zu politisch motivierte Kriminalität

Mehr