Sicher mit Karte unterwegs

Informationskampagne: Wenn die Karte weg ist

Eine gemeinsame Aktion der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes und des Sperr-Notrufs 116 116.

Eine gemeinsame Aktion der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes und des Sperr-Notrufs 116 116.Unterstützt wird die Kampagne vom Handelsverband Deutschland - Der Einzelhandel (HDE). Mit der Kampagne informieren die Aktionspartner den Verbraucher durch verstärkte Präventionsmaßnahmen und gezielte Tipps über das richtige Verhalten bei Kartenverlust, um so finanzielle Schäden zu verhindern.

Seit dem 1. November 2010 besteht für Inhaber eines neuen Personalausweises oder elektronischen Aufenthaltstitels die Möglichkeit, die Sperrung der Online-Ausweisfunktion telefonisch zu veranlassen. Seit  dem 1. Januar 2014 steht hierfür die kostenfreie Rufnummer 116 116 zur Verfügung, die aus Deutschland erreichbar ist.

Aus dem Ausland muss die + 49 116 116 gewählt werden, wobei Gebühren entstehen. Aus wenigen Ländern ist die + 49 116 116 nicht erreichbar, daher ist zur Sicherheit auch die +49 (0)30 40 50 40 50 angegeben.

 

Informationen zur Aktion

Eine Informationskampagne der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes, des Sperr-Notrufs 116 116 und des Einzelhandels.

Durch die zunehmende Bedeutung von Zahlungskarten, elektronischen Signaturen, Gesundheitskarten, sperrbaren Personalausweisen, Mitarbeiter- und Dienstausweisen sind Bürger, Unternehmen und die öffentliche Hand von der Missbrauchsgefahr beim Verlust oder Diebstahl dieser Legitimationsmedien betroffen.

Mit der Kampagne „Sicher mit karte unterwegs“ informieren die Aktionspartner die Verbraucher durch verstärkte Präventionsmaßnahmen und gezielte Tipps zum richtigen Verhalten bei Verlust der Karte, um so Missbrauchsschäden zu verhindern.

 

Die Aktionspartner von „Sicher mit Karte unterwegs“

Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK)

Das Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) informiert die Bevölkerung, Multiplikatoren, Medien und weitere Präventionsträger über aktuelle Erscheinungsformen der Kriminalität und Möglichkeiten zu deren Verhinderung.

Dies geschieht vor allem durch die Entwicklung und Herausgabe von medien, wie Broschüren und Plakate, Filme, PC-Spiele sowie kriminalpräventive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Damit werden die örtlichen Polizeidienststellen in Ihrer Präventionsarbeit unterstützt. www.polizei-beratung.de

 

Sperrnotruf 116 116

Der Sperr-Notruf 116 116 ist täglich 24 Stunden erreichbar: in Deutschland gebührenfrei unter 116 116. Vom Ausland aus (Landesvorwahl für Deutschland i.d.R. +49 116 116) fallen lediglich die Telefongebühren für die Verbindung nach Deutschland an.

Sicher und schnell können mit nur einem Anruf mehrere Karten unterschiedlicher Kartenherausgeber gesperrt werden.

Zusätzlich ist der Sperr-Notruf auch unter der Berliner Rufnummer +49 (0) 30 40 50 40 50 zu erreichen und darüber hinaus für sprach- und hörgeschädigte Menschen per Telefax erreichbar.

Der Sperr-Notruf 116 116 gilt für Kunden mit Medien, deren Herausgeber sich dem Sperr-Notruf angeschlossen haben. Dies sind mittlerweile über 95 Prozent aller Bank- und Zahlungskarten, sowie mehrere Unternehmen mit Mitarbeiterausweisen und als erster Mobilfunkanbieter die congstar GmbH bzw. SIM-Karten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.servodata.de

 

Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE)

Im Handelsverband Deutschland haben sich rund 100.000 Mitgliedsunternehmen aller Branchen, Standorte und Größenklassen zusammengetan. Immer mehr Kunden nutzen Karten. Aktuell werden über 41 Prozent des Umsatzes über Kartenzahlungen getätigt.

Durch die Kooperation mit dem HDE wird der Karteninhaber direkt an der Kasse im Einzelhandel auf die Kampagne aufmerksam gemacht.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.einzelhandel.de

Linkbanner zur Aktion "Sicher mit Karte unterwegs"

Unterstützen Sie die Aktion "Sicher mit Karte untwegs"

Sie besitzen eine eigene Website und wären gerne Partner im Präventionsnetzwerk der Polizei? Nichts einfacher als das! Wir bieten Ihnen verschiedene Banner an, die Sie mit dem nachfolgenden Code auf Ihrer Homepage einbauen können.

Medien zum Thema

Vorsicht! Karten-Tricks!
Faltblatt, 10 Seiten, DIN-lang

Mehr

Infografik Debitkartenbetrug in Deutschland

Mehr

Weitere Medien zum Thema Betrug

Mehr