Smartphone weg?

Handeln Sie rasch!

Beachten Sie folgende Dinge, wie Sperrung der SIM-Karte oder den Zugang zu passwortgeschützten Diensten.  

Lassen Sie gestohlene SIM-Karten und Smartphones sperren. Nutzen Sie dafür den zentralen Sperrnotruf 116 116 oder besuchen Sie die Homepage für den Sperrnotruf:

  • Melden Sie den Raub der oder die Hotline Ihres Mobilfunk-Anbieters.
  • Halten Sie neben Ihrer Mobiltelefonnummer auch die Kartennummer sowie Ihr Kenn- bzw. Passwort bereit.
  • Sie können die Sperrung jedoch auch schriftlich, z. B. per Fax, veranlassen.

Falls Sie Ihr Smartphone als Zugang zu passwortgeschützten Diensten (z.B. Paypal, Email-Account, etc.) verwenden, ändern Sie unbedingt die betroffenen Passwörter. Wenn Sie E-Mailadressen auf dem Mobiltelefon gespeichert haben, ändern Sie das dazugehörige Passwort.
Beachten Sie auch Ihre Zugänge zu Social Media. Sämtliche Passwörter, die mit anderen Konten verbunden sind, sollten ebenfalls geändert werden.

Für die Fahndung nach Ihrem  gestohlenen Smartphone benötigt die Polizei die 15-stellige Seriennummer (IMEI-Nummer). Diese Nummer steht generell auf der Verpackung des Gerätes. Darüber hinaus können Sie jederzeit durch Eingabe der Tastenkombination *#06# die IMEI-Nummer abrufen und in Ihren Unterlagen notieren.

Hinweise zum sicheren Umgang mit Smartphones finden Sie auch unter www.mobilsicher.de