Produktbild "Vorsicht Skimming!"

Vorsicht Skimming!

Themen: Betrug , Vorauszahlungsbetrug

Faltblatt, 10 Seiten,DIN-lang

Downloads

Inhalt

Das Faltblatt informiert über die Gefahren des sog. „Skimming“. Der englische Begriff „Skimming“ bedeutet „Abschöpfen“ oder „Absahnen“ und steht für eine Methode, illegal Magnetstreifendaten und PIN von Kredit- und Debitkarte (z. B. girocard, früher auch als ec-Karte bezeichnet) „auszuspähen“. Dabei werden illegal die Magnetstreifendaten der Karten ausgelesen und auf Kartenrohlinge, so genannte White Plastics, übertragen. Damit heben die Täter im Ausland – zusammen mit der ebenfalls ausgespähten PIN – Geld vom Konto der Opfer ab. Neben der Manipulation von Geldautomaten und - soweit noch vorhanden - der Manipulation des Kartenlesers am Türöffner des Geldinstituts kann der Magnetstreifen an manipulierten Kontoauszugsdruckern oder SB-Überweisungsterminals sowie an Fahrkarten- oder Zapfsäulenautomaten ausgelesen werden. Das Faltblatt gibt Verhaltensregeln, wie man sich vor dem Missbrauch der Zahlungskarten schützen kann und was zu tun ist, wenn man „geskimmt" wurde. Dazu werden die Telefonnummern der zentralen Sperrannahmedienste aufgeführt.